Sofortbildkamera Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Fujifilm Instax Mini 8
Fujifilm_Instax_Mini_8
Fujifilm_Instax-Mini-8__4547410290479
Fujifilm Instax Mini 8
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Inkl. Batterie
Trageschlaufe
Druckgröße6,2 x 4,6 cm
Blitz
Vollformat
Vollformat möglich, d.h. Fotos können statt mit weißem Rahmen auch in Vollbild ausgedruckt werden
SD-Karte
2
Mehr Infos
Fujifilm Instax Mini 70
Fujifilm_Instax_Mini_70
Fujifilm_Instax-Mini-70__4547410313864
Fujifilm Instax Mini 70
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Inkl. Batterie
Trageschlaufe
Druckgröße6,2 x 4,6 cm
Blitz
Vollformat
Vollformat möglich, d.h. Fotos können statt mit weißem Rahmen auch in Vollbild ausgedruckt werden
SD-Karte
PREISTIPP
3
Mehr Infos
Fujifilm Instax 210
Fujifilm_Instax_210
Fujifilm_Instax-210__4547410093988
Fujifilm Instax 210
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Inkl. Batterie
Trageschlaufe
Druckgröße9,9 x 6,2 cm
Blitz
Vollformat
Vollformat möglich, d.h. Fotos können statt mit weißem Rahmen auch in Vollbild ausgedruckt werden
SD-Karte
4
Mehr Infos
Fujifilm Instax Wide 300
Fujifilm_Instax_Wide_300
Fujifilm_Instax-Wide-300__4547410291735
Fujifilm Instax Wide 300
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Inkl. Batteriek.A.
Trageschlaufe
Druckgröße6,2 x 9,9 cm
Blitz
Vollformat
Vollformat möglich, d.h. Fotos können statt mit weißem Rahmen auch in Vollbild ausgedruckt werden
SD-Karte
5
Mehr Infos
Polaroid PIC-300
Polaroid_PIC-300
Polaroid_PIC-300__852197002806
Polaroid PIC-300
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Inkl. Batterie
Trageschlaufe
Druckgröße3,8 x 2,8 cm
Blitz
Vollformat
Vollformat möglich, d.h. Fotos können statt mit weißem Rahmen auch in Vollbild ausgedruckt werden
SD-Karte
6
Mehr Infos
Polaroid Snap
Polaroid_Snap
Polaroid_Snap__840102155105
Polaroid Snap
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Inkl. Batterie
Trageschlaufe
Druckgröße8,0 x 5,0 cm
Blitz
Vollformat
Vollformat möglich, d.h. Fotos können statt mit weißem Rahmen auch in Vollbild ausgedruckt werden
SD-Karte

Retroperspektive – Der Sofortbildkamera Vergleich

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Hochzeiten, Geburtstage, Familienfeiern. All das sind Situationen, die gerne auf Fotos festgehalten werden, um sich immer wieder daran erinnern zu können, wie schön diese Momente waren. Nun sind wir in einem Zeitalter der digitalen Fotografie angekommen. In diesem ist es üblich, so viele Fotos wie möglich zu schießen, um sich hinterher das perfekte Exemplar auszusuchen. Dabei gehen viele schöne Fotos verloren, die eben nicht das perfekte Lächeln zeigen. Ein leicht verwischtes Foto, welches die Dynamik des Augenblicks festhält, wird kaum übrig bleiben. Dabei sind es solche Fotos, die Erinnerungen erst wieder lebendig machen. Eine Sofortbildkamera kann diese Art der Fotografie wieder ins Leben zurückholen. Es handelt sich hierbei um eine dynamische, künstlerische Art der Fotografie, die wieder einen persönlichen Touch in jede Arbeit zurückbringt. Bei Sofortbild Kameras werden nicht besonders viele Bilder geschossen, sondern nur die in dem Moment für den Fotografen entscheidenden Objekte abgelichtet. Somit steckt in jedem Bild eine Menge Persönlichkeit. Der Sofortbildkamera Vergleich soll zeigen, was eine Sofortbildkamera ist und welche verschiedenen Modelle es gibt. Und zu guter Letzt wird ausgeführt, was einen Sofortbildkamera Vergleichssieger ausmacht und was vor dem  Kauf zu beachten ist.

    1. Was ist eine Sofortbildkamera?

    Video eines Sofortbildkamera Test

    Eine Sofortbildkamera ist eine Kamera, die mithilfe eines besonderen Films Fotos direkt nach dem Auslösen entwickelt. Die entwickelten Fotos werden aus einem Schlitz an der Kamera sofort ausgegeben. Berühmtheit haben Sofortbildkameras durch die Firma Polaroid erhalten. Polaroid-Kameras sind auch heute noch vielen Leuten ein Begriff. Die Technik der Bildentwicklung hat sich seit diesen Modellen nicht groß geändert. Eine Sofortbildkamera besitzt immer noch anstelle einer fortlaufenden Filmrolle, auf der das Negativ abgebildet wurde, eine Art Kassette, in der verschiedene Blätter liegen. Das Drücken des Auslösers hat eine kleine chemische Reaktion zur Folge. In der Kamera erfolgt quasi der gleiche Vorgang, der sonst in einem Fotolabor erfolgt. Verschiedene negative und positive Blätter werden mithilfe der Chemikalien zusammengepresst und man erhält nach einer kurzen Zeit das fertige Foto. Inzwischen gibt es noch eine weitere Methode bei der Entwicklung von Fotos innerhalb einer Sofortbildkamera. Diese nennt sich „Zero Ink“-Methode. Dabei wird keine Tinte mehr auf das Papier gedruckt. Die benötigten Farbpigmente sind schon im Papier enthalten und werden dann nach Drücken des Auslösers mittels Hitze aktiviert. Betrieben wird eine Sofortbildkamera im Normalfall über Akkus. Es gibt allerdings auch noch einige Sofortbildkameras, die mit Batterien funktionieren. Doch durch die großen Fortschritte der Lithium-Ionen-Akkus sind Batterien nicht mehr zeitgemäß. Durch ihre Schädlichkeit für die Umwelt, die nach dem Wegwerfen entsteht, und die fortlaufenden Kosten bieten sich eher Akkus als Energiequelle an. Die Linsen haben sich im Sofortbildkamera Vergleich im Laufe der Zeit enorm weiterentwickelt. Heute gibt es hauptsächlich Modelle mit einem festen Objektiv und Autofokus. Wer seine fotografische Passion eher im Makrokosmos sieht, hat die Möglichkeit, Makrolinsen zu erwerben. Darüber kann man seine Sofortbildkamera seinen Bedürfnissen anpassen. Eine Sofortbildkamera ist ideal für Liebhaber der Retro-Fotografie. Porträtfotos alter Gebäude bekommen ein ganz besonderes Flair durch eine Sofortbildkamera. Außerdem kann man das Ergebnis direkt begutachten. Die Bildqualität ist natürlich nicht mit einer Spiegelreflexkamera zu vergleichen und auch Fehler können nicht bereinigt werden. Dazu kommen die hohen Kosten für die Filme. Doch der besondere Charme, den Bilder aus einer Sofortbildkamera ausmachen, ist nicht zu leugnen und bisher einzigartig.

    2. Welche verschiedenen Modelle einer Sofortbildkamera gibt es?

    Beim Sofortbildkamera Vergleich lässt sich vor allem zwischen zwei Typen unterscheiden. Der Unterschied in verschiedenen Sofortbildkamera Tests liegt in der Herstellung des Fotos. Ein Typ der Sofortbildkamera funktioniert analog. Somit wird direkt nach dem Drücken des Auslösers ein Bild gedruckt. Diese Bilder sind besonders lichtempfindlich. Deshalb verblassen sie nach einiger Zeit. Durch die direkte Entwicklung der Fotos kann es passieren, dass viele unscharfe oder unbrauchbare Fotos entstehen. Somit entstehen Kosten, auch wenn die Fotos nicht gut geworden sind. Diese Modelle sind an den frühen Polaroid-Apparaten angelehnt und haben sich kaum verändert. Bis auf die Linse und den Autofokus. Die neueren Modelle haben die Möglichkeit, dass man die Bilder vorher anschauen kann und sie erst nach Bestätigung gedruckt werden. So spart man Kosten für die Filme. Doch diese Auswahl hat auch ihren Preis. In vielen Sofortbildkamera Tests sind Modelle, die diese Ansicht ermöglichen, in der Akkulaufzeit beschränkter. Sie gehen also schneller aus.

    MODELL EIGENSCHAFTEN
    Analoges Modell
    • lange Akkulaufzeit
    • druckt auch Fotos, die unbrauchbar sind
    • höherer Filmverbrauch
    Neueres Modell
    • kurze Akkulaufzeit
    • nur selbstausgewählte Fotos werden gedruckt

    3. Worauf gilt es beim Kauf zu achten?

    Der Sofortbildkamera Vergleich zeigt, dass eine solche Kamera qualitativ nicht an modernere Spiegelreflexkameras heranreicht. Doch das ist auch nicht der Sinn einer Sofortbildkamera. Diese eignet sich nur für Schnappschüsse oder Porträts. Die schlechtere Qualität der  Fotos und der Retrocharme sorgen für ganz besondere Fotos. Wenn man sich für eine Sofortbildkamera entschieden hat, dann gibt es einiges vor dem Kauf zu beachten. Auch im Sofortbildkamera Vergleich gibt es Unterschiede zwischen verschiedenen Modellen. Eine der wichtigsten Entscheidungen vor dem Kauf einer Sofortbildkamera ist die, ob es ein analoges Modell sein soll oder doch eher eine digitale Version. Die Unterschiede zwischen den Modellen liegen wie oben erwähnt hauptsächlich in der Entwicklung der Fotos. Bei dem analogen Modell gibt es nicht die Möglichkeit, sich zu entscheiden, ob das Foto entwickelt werden soll. Bei der digitalen Version hingegen schon. Ein weiteres Kaufkriterium betrifft die Bildgröße. Da die Fotos in der Sofortbildkamera entwickelt werden, ist die mögliche Bildgröße beschränkt. Die Größe variiert zwischen fünf und sieben Zentimetern. Je größer das Bild wird, desto größer wird auch das Kameragehäuse. Ein weiterer Punkt, der vor dem Kauf beachtet werden soll, ist die Betriebsart der Sofortbildkamera. In einschlägigen Sofortbildkamera Tests gibt es zwei Methoden, wie eine solche Kamera betrieben werden kann. Entweder funktioniert eine Kamera über Lithium-Ionen-Akkus oder mit Batterien. Man muss bedenken, dass das Drucken der Fotos relativ viel Energie kostet. Das kann mit Batterien sehr kostspielig werden. Um zu vermeiden, dass der Fotospaß spontan endet, sollte man immer Ersatzakkus dabeihaben. Bei einer Sofortbildkamera ist die Ausstattung meistens eher sparsam gewählt. Ein festes Objektiv  und ein Autofokus gehören häufig zur Standardausstattung. Es lassen sich verschiedene Modi einstellen, die jeweils auf verschiedene Lichtverhältnisse ausgelegt sind. Wenn die Kamera aufgerüstet werden soll, ist es wichtig, die Kompatibilität mit Aufsätzen zu prüfen. Makrolinsen können sehr nützlich sein, wenn man Nahaufnahmen machen möchte. Zu den Kaufkriterien gehört auch das Band, welches zum Umhängen um den Hals dient. Auch wenn es auf den ersten Blick eher unwichtig wirkt: Es ist entscheidend, dass das Band gut befestigt werden kann. Die Größe muss verstellbar sein, um sie der Situation und der Körperstatur anpassen zu können.

    4. Fazit

    Für den Liebhaber der künstlerischen Fotografie mit dem gewissen Retro-Touch ist eine Sofortbildkamera die ideale Wahl. Das schnelle Foto zwischendurch ist damit kein Problem. Oder ein Selfie, das sich von den gewöhnlichen Bildern abhebt. Dafür ist eine Sofortbildkamera sehr gut geeignet. Auch wenn eine Sofortbildkamera nicht die Qualität anderer Kameramodelle erreicht, so ist sie doch nicht aus der Fotografie wegzudenken. Verschiedene Voreinstellungen auf Lichtverhältnisse machen es möglich, auch bei eher schlechten Bedingungen gute Fotos zu machen. Für den Liebhaber vergangener Zeiten oder der Retrofotografie ist eine Sofortbildkamera in jedem Fall ein Gewinn.

    Ähnliche Seiten