Outdoor Handy Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Samsung Mobile B2710
Samsung_Mobile_B2710
Samsung-Mobile_B2710__8806071130958
Samsung Mobile B2710
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
5,3 x 1,8 x 12,1
Wasserdicht
int. Speicher
Interner Speicher
36 MB
Erweiterbar
Speicher erweiterbar
Gesprächszeit7 Std.
Standby-Zeit500 Std.
PREISTIPP
2
Mehr Infos
Cyrus CM1
Cyrus_CM1
Cyrus_CM1__4260366490082
Cyrus CM1
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
5,2 x 1,0 x 8,9
Wasserdicht
int. Speicher
Interner Speicher
32 MB
Erweiterbar
Speicher erweiterbar
k.A
Gesprächszeit7,5 Std.
Standby-Zeit230 Std.
3
Mehr Infos
Samsung C3350
Samsung_C3350
Samsung_C3350__8806071682297
Samsung C3350
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
5,3 x 1,8 x 12,2
Wasserdicht
int. Speicher
Interner Speicher
38 MB
Erweiterbar
Speicher erweiterbar
Gesprächszeit19 Std.
Standby-Zeit1000 Std.
4
Mehr Infos
Crosscall Spider X1
Crosscall_Spider_X1
Crosscall_Spider-X1__3700764700778
Crosscall Spider X1
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
5,4 x 1,6 x 11,7
Wasserdicht
int. Speicher
Interner Speicher
32 MB
Erweiterbar
Speicher erweiterbar
Gesprächszeit6 Std.
Standby-Zeit240 Std.
5
Mehr Infos
IceFox Outdoor Handy
IceFox_Outdoor_Handy
IceFox_Outdoor-Handy__520933067050
IceFox Outdoor Handy
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
7,2 x 1,7 x 14,0
Wasserdicht
int. Speicher
Interner Speicher
64 MB
Erweiterbar
Speicher erweiterbar
Gesprächszeit12 - 16 Std.
Standby-Zeit300 - 330 Std.
6
Mehr Infos
Samsung GT-B2100
Samsung_GT-B2100
Samsung_GT-B2100__8808993361489
Samsung GT-B2100
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
4,9 x 1,8 x 11,3
Wasserdicht
int. Speicher
Interner Speicher
7 MB
Erweiterbar
Speicher erweiterbar
Gesprächszeit9 Std.
Standby-Zeit600 Std.
7
Mehr Infos
Cyrus CM16
Cyrus_CM16
Cyrus_CM16__4260366490167
Cyrus CM16
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
6,5 x 1,7 x 13,3
Wasserdicht
int. Speicher
Interner Speicher
4 GB
Erweiterbar
Speicher erweiterbar
Gesprächszeit18 Std.
Standby-Zeit300 Std.
8
Mehr Infos
Caterpillar B100
Caterpillar_B100
Caterpillar_B100__5060280961335
Caterpillar B100
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
5,6 x 1,8 x 12,3
Wasserdicht
int. Speicher
Interner Speicher
128 MB
Erweiterbar
Speicher erweiterbar
Gesprächszeit10 Std.
Standby-Zeit552 Std.
9
Mehr Infos
Enjoytone W28
Enjoytone_W28
Enjoytone_W28__610098035053
Enjoytone W28
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
5,3 x 1,6 x 11,7
Wasserdicht
int. Speicher
Interner Speicher
64 MB
Erweiterbar
Speicher erweiterbar
k.A
Gesprächszeit7 Std.
Standby-Zeit240 Std.
10
Mehr Infos
Hamswan Mann Zug S
Hamswan_Mann_Zug_S
Hamswan_Mann-Zug-S__764210183617
Hamswan Mann Zug S
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Tiefe
6,0 x 2,2 x 13,0
Wasserdicht
int. Speicher
Interner Speicher
8 MB
Erweiterbar
Speicher erweiterbar
Gesprächszeit18 Std.
Standby-Zeit610 Std.

Auch unterwegs bruchsicher – das Outdoor Handy

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Smartphones haben unsere Welt revolutioniert. Sie sind Organisatoren, Infoquellen, Fotoschießer und Kommunikationsstationen. Und da sie alle möglichen Funktionen zusammenführen, die im Alltag als sinnvoll oder praktisch empfunden werden, sind sie auch überall mit dabei. Vergessen wird dabei jedoch manchmal, dass es sich eben um kleine Computer handelt, die auch nicht allen Anforderungen standhalten können. Entsprechend kommt es häufiger vor, dass auch ein Smartphone Schaden nimmt. Vor allem bei Outdoor-Touren eignen sich Smartphones nur bedingt. Für solche Ausflüge sind Oudoor Handys die bessere Wahl. Das spezielle Handy ist dafür konzipiert, stärkeren Witterungsanforderungen und Belastungen standzuhalten. So kann auch jeder, der gerne aktiv ist, sein Handy mit zu den Ausflügen nehmen. Doch was genau ein Outdoor Handy alles kann beziehungsweise können sollte, worauf konkret in einem Outdoor Handy Test geachtet werden muss und was letztlich die Kaufentscheidung beeinflussen sollte – all das ist im folgenden Ratgeber erläutert.

    1. Was ist ein Outdoor Handy?

    Wie bereits erwähnt, ist ein Outdoor Handy ein Handymodell, das besonderen äußeren Einflüssen stärker trotzen kann als ein normales Gerät. Es ist in der Regel genauso geformt wie ein normales Smartphone. Entsprechend sind die Geräte barrenförmig und besitzen einen großen Touchscreen. Im Gegensatz zu einem gängigen Smartphone haben viele Modelle in einem Outdoor Handy Test jedoch unterschiedliche Schutzvorrichtungen für die verschiedensten Anforderungen. Einerseits ist der Schutz vor Schmutz, Staub und Fremdkörpern wichtig. Dieser beschreibt, wie stark das Handy vor dem Eindringen von Fremdkörpern geschützt ist. Beispielsweise ist es im Strandurlaub sinnvoll, dass kein Sand in das Gerät eindringen kann. Die Reinigung kann sonst sehr mühselig sein und im schlimmsten Fall führt das auch zu Schäden am Outdoor Handy. Ein weiterer möglicher Schutz ist der vor Wasser. Je nachdem, wie gut das Handy geschützt ist, kommt es problemlos mit Regen zurecht, überlebt die Dusche oder den Sturz in die Toilette – oder kann sogar auf ganze Tauchgänge mitgenommen werden. Wie genau man erkennt, welche Möglichkeiten das Gerät im Outdoor Handy Vergleich bietet, wird später noch erläutert. Und zuletzt ist es auch wichtig, dass das Handy gegen Stürze und Stöße möglichst gut gerüstet ist. Dabei sollte darauf geachtet werden, ob das Outdoor Handy als „stoßfest“ gekennzeichnet ist. Aber auch unser Outdoor Handy Vergleich eignet sich zur Lektüre. Hier werden diese Angaben nämlich auch noch einmal näher unter die Lupe genommen und beurteilt.

    2. Die IP-Kennung beim Outdoor Handy

    Jedes Outdoor Handy hat eine sogenannte IP-Kennung. Diese sagt letztlich aus, welchen äußeren Anforderungen das Handy standhält. Die Kennung besteht aus dem Kürzel „IP“ (= International Protection) und zwei Ziffern. Grundsätzlich gilt hier: je größer die IP-Kennung, umso besser. Es sind jedoch beide Nummern getrennt voneinander zu betrachten, da beide eine eigenständige Aussage über ihren jeweiligen Bereich treffen.

    2.1 Erste Ziffer: Fremdkörperschutz

    Die erste der beiden Ziffern steht für den Schutz vor eindringenden Fremdkörpern. Sie kann zwischen drei und sechs liegen. Welche Eigenschaft, welche Ziffer aussagt, zeigt die folgende Tabelle:

    ZIFFER (ERSTE STELLE) AUSSAGE ÜBER DEN SCHUTZ
    3 Fremdkörper, die größer als 2,5 Millimeter sind, können nicht in das Innere des Gerätes eindringen.
    4 Fremdkörper, die größer als 1,0 Millimeter sind, können nicht in das Innere des Gerätes eindringen.
    5 Das Eindringen von Staub wird so stark eingeschränkt, dass eine Schädigung des Handys dadurch unwahrscheinlich ist.
    6 Das Outdoor Handy ist vollständig vor dem Eindringen von Staub geschützt.

    Je nachdem, welche Aktivität das Outdoor Handy überstehen soll, muss also auch die Kennziffer gewählt werden. Modelle mit den Ziffern drei und vier sind dabei eher bessere Ausgaben eines normalen Smartphones. Wer beispielsweise am Strand Urlaub machen, im Wald campen oder im Grand Canyon klettern möchte, sollte mindestens ein Outdoor Handy aus dem Outdoor Handy Vergleich mit Fremdkörperschutz Stufe fünf auswählen.

    2.2 Zweite Ziffer: Wasserschutz

    Je nach Aktivität kann es auch möglich sein, dass das Outdoor Handy möglichst gut vor Wasser geschützt sein soll. In diesem Fall ist die zweite Ziffer der IP-Kennung bei einem Outdoor Handy Vergleich von großer Bedeutung. Diese sagt nämlich genau aus, wie stark das Gerät vor Wasser geschützt ist. Die Ziffer selbst kann zwischen 3 und 9 liegen.

    ZIFFER (ZWEITE STELLE) AUSSAGE ÜBER DEN SCHUTZ
    3 Ist in einem gewissen Neigungswinkel gegen Sprühwasser geschützt.
    4 Ist komplett gegen Sprühwasser geschützt.
    5 Es besteht ein Schutz vor Strahlwasser von allen Seiten.
    6 Das Outdoor Handy ist vor starkem Strahlwasser geschützt.
    7 Es besteht ein Tauchschutz von bis zu 30 Minuten bei einer Tiefe von bis zu einem Meter.
    8 Es besteht ein dauerhafter Tauchschutz. Achtung: Hier muss die Herstellerangabe zur möglichen Tiefe beachtet werden.
    9 Es besteht Schutz vor Wasser bei der Hochdruck- oder Dampfstrahlreinigung.

    Anhand dieser Skala muss man sich als Nutzer entscheiden, welche Anforderung das Outdoor Handy erfüllen sollte. Wer beispielsweise im Regen telefonieren möchte, für den genügt Stufe vier. Wem allerdings das Handy von Zeit zu Zeit in die Toilette fällt, der sollte aus dem Outdoor Handy Vergleich mindestens ein Modell der Stufe sieben wählen. Und wer komplette Tauchgänge damit bestreiten möchte, für den kommt eigentlich nur ein Modell der Stufe acht oder neun infrage.

    3. Weitere Kriterien im Outdoor Handy Test

    Natürlich ist nicht allein die IP-Kennung das ausschlaggebende Kriterium, wenngleich sich hiermit schon viele persönliche Anforderungen umsetzen lassen. Dennoch besteht das Outdoor Handy noch aus vielen weiteren Komponenten, die vorher genau betrachtet werden sollten.

    3.1 Betriebssystem

    Die wichtigste Grundlage für die Nutzung und Navigation ist das Betriebssystem. Im Wesentlichen gibt es hier drei Optionen: iOS, Android und Windows. iOS und Android sind die beiden größten und am weitesten verbreiteten Systeme. Aber auch unter diesen sind die Unterschiede relativ groß. Die folgende Tabelle soll die gängigsten Vor- und Nachteile der Programme aufzeigen.

    SYSTEM VORTEILE NACHTEILE
    iOS (Apple)
    • regelmäßige Sicherheitskontrolle
    • gut mit anderen Apple Geräten kombinierbar
    • geschlossenes System
    • teuer in der Anschaffung
    • Apps sind kostenpflichtig
    Android
    • barrierefreie Navigation
    • viele kostenlose Apps
    • anfälliger für Viren
    Windows
    • Anpassung der Software auf Smartphones über Windows 8
    • geringe Verbreitung

    Grundsätzlich soll diese Tabelle nur einige der Eckdaten rund um die Betriebssysteme auf dem Smartphone geben. In aller Regel handelt es sich sowieso zu einem gewissen Grad um eine Glaubensfrage, welches der Betriebssysteme nun am besten ist. Viele Nutzer schwören auf iOS, andere sind komplett anderer Meinung und favorisieren Android. Und wieder andere wollen von den beiden „Großen“ im Smartphone-Bereich nichts wissen und entscheiden sich für Windows.

    3.2 Kamera

    In der Regel ist die Kamera eines der wesentlichen Kriterien, wenn man ein Outdoor Handy haben möchte. Wenn das Handy schon an die entlegensten Orte der Welt mitgenommen wird, muss es wenigstens von den ganzen Plätzen auch schöne Fotos machen können, oder? Als erster Anhaltspunkt ist dabei die Anzahl der Megapixel der Kamera interessant. Allerdings sollte das alleine nicht dazu verleiten, darauf zu verzichten, unseren Outdoor Handy Ratgeber zu lesen. Schließlich zeigt die Zahl der Megapixel nur das Potenzial der Kamera auf – wie gut das Handy die Bilder umgesetzt kriegt, steht noch auf einem ganz anderen Blatt. Deshalb ist es unverzichtbar, sich in dieser Hinsicht weitere Infos zu holen, wenn die Kamera ein zentraler Punkt im eigenen Outdoor Handy Vergleich ist.

    3.3 Speicher

    Video eines Outdoor Handy Test

    Viel Speicher alleine kürt noch keinen Outdoor Handy Vergleichssieger. Wenig Speicher fällt jedoch spätestens dann auf, wenn man die Rocky Mountains erklommen hat und kein Foto schießen kann, weil der Speicher voll ist. Deshalb gilt es hier, genau zu planen, wie viel Speicher für die eigenen Aktivitäten und Touren notwendig ist. Üblich sind bei den Outdoor-Geräten mittlerweile eigentlich Kapazitäten von acht oder 16 Gigabyte. Das ist ausreichend, um einige Fotos damit zu schießen. Wer jedoch auch seine MP3-Sammlung mit auf Reisen nehmen möchte, könnte schnell an seine Grenzen stoßen. Viele Geräte in verschiedenen Outdoor Handy Tests bieten jedoch nicht nur die Möglichkeit, sich auf den integrierten Speicher zu beschränken. Stattdessen gibt es häufig einen Einschub für eine SD-Karte. Auf dieser befindet sich weiterer Speicherplatz, der zusätzlich zum integrierten Speicher genutzt werden kann. Allerdings muss hierbei darauf geachtet werden, wie viel Speicherkapazität hinzurüstbar ist und welche Dateien auf die SD-Karte ausgelagert werden können. Und Achtung: Nicht jedes Gerät in einschlägigen Outdoor Handy Tests bietet auch tatsächlich die Möglichkeit, die Speicherkapazität aufzurüsten.

    3.4 Display und Auflösung

    In puncto Display kann man sich als Nutzer in etwa an dem orientieren, was die Hersteller auch an regulären Displaygrößen herausbringen. Viele Hersteller entwerfen sogar passend zu ihren Hauptserien einen Outdoor-Ableger. Entsprechend kann sich jeder im Outdoor Handy Vergleich ein Modell für seine individuelle Größenvorstellung suchen – die Auswahl in dieser Hinsicht ist recht groß. Die Tendenz geht jedoch weitestgehend in Richtung der großen Modelle zwischen 4,0 und 5,0 Zoll. Die Auflösung hingegen ist bei einigen Modellen eher ein Schwachpunkt. Während die gängigen Smartphones mittlerweile häufig sogar in Full HD daherkommen, haben die Modelle für den Außenbereich im schlimmsten Fall nur eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Das ist natürlich nicht in dem Bereich, der heute bei vielen Smartphones gängig ist. Entsprechend muss man sich hier darauf einstellen, Abstriche machen zu müssen.

    4. Fazit

    Ein Outdoor Handy kann eine hervorragende Bereicherung für den Alltag sein. Egal, ob es auf die Rafting-Tour, zum Bergsteigen oder einfach nur unter die Dusche mitgenommen werden soll: Alles das kann das Handy – bei richtiger Modellwahl – bewerkstelligen. Am wichtigsten dabei ist die IP-Kennung, die aussagt, wie stark das Handy vor bestimmten äußeren Einflüssen geschützt ist. Diese hebt das Outdoor Handy von den meisten anderen gewöhnlichen Smartphones ab. Weiterhin spielen natürlich auch alle anderen Faktoren, die für ein reguläres Handy relevant sind, eine Rolle. Hier müssen teilweise Abstriche gegenüber einem regulären Smartphone gemacht werden. Vor allem der integrierte Speicher und die Auflösung können Schwachstellen sein. Sonst muss sich ein Outdoor Handy jedoch nicht hinter anderen Modellen verstecken. Die Auswahl in dieser Hinsicht ist mittlerweile riesig.

    Ähnliche Seiten