Mikrofon Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Behringer Ultravoice XM8500
Behringer_Ultravoice_XM8500
Behringer_Ultravoice-XM8500__723856164169
Behringer Ultravoice XM8500
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
ModellGesangsmikrofon
Inkl. Ständer
Anschluss
XLR = Industriestandard für elektrische Steckverbindung in der Tontechnik
XLR
Gewicht240 g
Bandbreite50 - 15.000 Hz
Charakteristik
Richtcharakteristik. Die Nierenform nimmt Schall von vorne am besten auf. Super- und Hyperniere sind hinten empfindlicher als die Niere.
Niere
2
Mehr Infos
Auna MIC-900B
Auna_MIC-900B
Auna_MIC-900B__4260391249044
Auna MIC-900B
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
ModellStudio Mikrofon
Inkl. Ständer
Anschluss
XLR = Industriestandard für elektrische Steckverbindung in der Tontechnik
USB
Gewicht295 g
Bandbreite10 - 20.000 Hz
Charakteristik
Richtcharakteristik. Die Nierenform nimmt Schall von vorne am besten auf. Super- und Hyperniere sind hinten empfindlicher als die Niere.
Niere
3
Mehr Infos
Blue Microphones Yeti USB Mikrofon
Blue_Microphones_Yeti_USB_Mikrofon
Blue-Microphones_Yeti-USB-Mikrofon__836213001950
Blue Microphones Yeti USB Mikrofon
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
ModellUSB Mikrofon
Inkl. Ständer
Anschluss
XLR = Industriestandard für elektrische Steckverbindung in der Tontechnik
USB
Gewicht550 g
Bandbreite20 - 20.000 Hz
Charakteristik
Richtcharakteristik. Die Nierenform nimmt Schall von vorne am besten auf. Super- und Hyperniere sind hinten empfindlicher als die Niere.
Niere
4
Mehr Infos
Rode Rycote Edition
Rode_Rycote_Edition
Rode_Rycote-Edition__8859094940998
Rode Rycote Edition
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
ModellRichtmikrofon
Inkl. Ständer
Anschluss
XLR = Industriestandard für elektrische Steckverbindung in der Tontechnik
TRS
Gewicht176 g
Bandbreite40 - 20.000 Hz
Charakteristik
Richtcharakteristik. Die Nierenform nimmt Schall von vorne am besten auf. Super- und Hyperniere sind hinten empfindlicher als die Niere.
Superniere
PREISTIPP
5
Mehr Infos
Samson C01UPRO USB-Mikrofon
Samson_C01UPRO_USB-Mikrofon
Samson_C01UPRO-USB-Mikrofon__809164016045
Samson C01UPRO USB-Mikrofon
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
ModellUSB Mikrofon
Inkl. Ständer
Anschluss
XLR = Industriestandard für elektrische Steckverbindung in der Tontechnik
USB
Gewicht480 g
Bandbreite20 - 18.000
Charakteristik
Richtcharakteristik. Die Nierenform nimmt Schall von vorne am besten auf. Super- und Hyperniere sind hinten empfindlicher als die Niere.
Hyperniere
6
Mehr Infos
Blue Microphones Snowball iCE
Blue_Microphones_Snowball_iCE
Blue-Microphones_Snowball-iCE__836213001929
Blue Microphones Snowball iCE
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
ModellUSB Mikrofon
Inkl. Ständer
Anschluss
XLR = Industriestandard für elektrische Steckverbindung in der Tontechnik
USB
Gewicht460 g
Bandbreite40 - 18.000 Hz
Charakteristik
Richtcharakteristik. Die Nierenform nimmt Schall von vorne am besten auf. Super- und Hyperniere sind hinten empfindlicher als die Niere.
Niere
7
Mehr Infos
Neewer NW-700
Neewer_NW-700_
Neewer_NW-700-__808018108370
Neewer NW-700
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
ModellStudio-Mikrofon
Inkl. Ständer
Anschluss
XLR = Industriestandard für elektrische Steckverbindung in der Tontechnik
XLR, 3,5mm Klinke
Gewicht855 g
Bandbreite20 - 16.000 Hz
Charakteristik
Richtcharakteristik. Die Nierenform nimmt Schall von vorne am besten auf. Super- und Hyperniere sind hinten empfindlicher als die Niere.
Niere
8
Mehr Infos
Audio Technica AT2020USB+
Audio_Technica_AT2020USB+
Audio-Technica_AT2020USB+__798304267150
Audio Technica AT2020USB+
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
ModellStudio Mikrofon
Inkl. Ständer
Anschluss
XLR = Industriestandard für elektrische Steckverbindung in der Tontechnik
USB
Gewicht386 g
Bandbreite20 - 20.000 Hz
Charakteristik
Richtcharakteristik. Die Nierenform nimmt Schall von vorne am besten auf. Super- und Hyperniere sind hinten empfindlicher als die Niere.
Niere
9
Mehr Infos
Rode SVM PRO
Rode_SVM_PRO_
Rode_SVM-PRO-__989898515431
Rode SVM PRO
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
ModellStereo Richtmikrofon
Inkl. Ständer
Anschluss
XLR = Industriestandard für elektrische Steckverbindung in der Tontechnik
3,5 mm Miniklinke
Gewicht153 g
Bandbreite40 - 20.000 Hz
Charakteristik
Richtcharakteristik. Die Nierenform nimmt Schall von vorne am besten auf. Super- und Hyperniere sind hinten empfindlicher als die Niere.
2 x Niere
10
Mehr Infos
Auna FU-2-B
Auna_FU-2-B
Auna_FU-2-B__4260130927134
Auna FU-2-B
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
ModellFunkmikrofon
Inkl. Ständer
Anschluss
XLR = Industriestandard für elektrische Steckverbindung in der Tontechnik
6,3 mm Klinke
Gewicht170 g
Bandbreite50 - 15.000 Hz
Charakteristik
Richtcharakteristik. Die Nierenform nimmt Schall von vorne am besten auf. Super- und Hyperniere sind hinten empfindlicher als die Niere.
k.A

Ihre Stimme ganz groß raus bringen – Der große Mikrofon Vergleich

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Kein Sänger kommt ohne aus: das Mikrofon. Ob ganz klassisch auf dem Mikrofonständer oder als Bestandteil des Headsets auf dem Kopf. Damit die Stimme erfasst werden kann, benötigt es solch ein Gerät. Sowohl auf der Bühne, damit die Stimme über die Lautsprecher erschallen kann, aber auch im Tonstudio für die Aufnahme. Vielleicht wollen Sie ja aber auch auf Youtube durchstarten. Während sie Videospiele spielen, kommentieren viele Leute das Geschehene und nehmen dies auf. Sie kommentierten Videos laden sie dann auf Youtube hoch und Millionen von Zuschauern sehen sich diese an. Das sind sogenannte Let’s Plays. Dafür benötigt man ein gutes Mikrofon, damit der Kommentar nicht zu einem rauschenden Desaster verkommt. Was ein wirklich gutes Mikrofon ausmacht und worauf man zu achten hat, haben wir in unserem Mikrofon Vergleich herausgefunden. Mit diesem Ratgeber können auch Sie schnell und einfach den persönlichen Mikrofon Vergleichssieger herausfinden mit dem Sie Ihrer Stimme Ausdruck verleihen können.

    1. Arten von Mikrofonen

    Das Mikrofon ist ein Gerät, mit dem Sie analoge Signale in digitale Signale umgewandeln können. Sie werden hauptsächlich zum Aufnehmen von Sprache und Musik verwendet. Entweder soll etwas aufgenommen oder über Boxen wiedergegeben werden. Es gibt zwei verschiedene Funktionstechniken bei Mikrofonen. Diese wollen wir einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen. Die Rede ist von dynamischen Mikrofonen und Kondensatormikrofonen. Wie deren grundlegende Funktionsweise aussieht und für welche Zwecke das jeweilige Mikrofon geeignet ist, wird im folgenden Text erläutert.

    1.1 Dynamisches Mikrofon

    Ein dynamisches Mikrofon wandelt einen akustischen Schall in ein elektrisches Signal um. Die häufigste anzutreffende Bauart ist das Tauchspulenmikrofon. Bei diesem Modell befindet sich eine kleine Membran im Mikrofon. Diese ist mit einer Magnetspule verbunden. Sprechen wir ins Mikrofon hinein, versetzen wir die Membran in Schwingung. Durch die Schwingung wird die Magnetspule in ein elektrostatisches Feld eingetaucht. Daher der Name Tauchspulenmikrofon. Es kann gemessen werden, wie weit die Spule tatsächlich in das Magnetfeld eintaucht. Dieser Wert wird dann in ein elektrisches Signal umgewandelt. Eine weitere Bauform des dynamischen Mikrofons wäre das Bändchenmikrofon. Hier schwingt die Membran, in Form eines Aluminiumbandes, zwischen zwei Magneten hin und her. Diese Schwingungen werden dann in elektrische Impulse umgewandelt. Da diese Mikrofone sehr anfällig für Erschütterungen und Wind sind, werden bevorzugt Tauchspulenmikrofone als dynamische Mikrofone eingesetzt. Durch die Bauform bedingt treten hierbei Nachteile auf. Die Membran muss sich zusammen mit der Magnetspule bewegen. Dies erfordert viel Kraft, sodass die Stimme sehr nah am Mikrofon sowie laut und deutlich sein muss. Für zarte und leise Töne aus größerer Entfernung ist diese Art von Mikrofon ungeeignet. Es gibt aber auch viele Vorteile. Zum einen ist das dynamische Mikrofon sehr robust und es kann auch hohem Schalldruck standhalten. Des Weiteren benötigt es keine Spannungsversorgung. Das Kondensatormikrofon beispielsweise, welches wir im nächsten Kapitel behanden, kommt nicht ohne Spannungsquelle aus. Die folgende Tabelle zeigt noch einmal die grundlegenden Vorteile und Nachteile eines dynamischen Mikrofons.

    Dynamisches Mikrofon

    VORTEILE

    • sehr robust
    • günstig in der Anschaffung
    • keine zusätzliche Spannungsquelle von Nöten
    • kräftige Klangqualität

    NACHTEILE

    • Fernaufnahmen sind nicht möglich
    • kann keine feinen Details in der Stimme wahrnehmen

    Wie man erkennen kann, überwiegen die Vorteile des dynamischen Mikrofons. Mit diesem können Anfänger nichts verkehrt machen. Es ist preislich gesehen sehr günstig und gerade ein gutes Modell kann für einen tollen Klang sorgen. Wer jedoch etwas mehr Details in seiner Stimme aufzeichnen möchte, der sollte sich einmal den folgenden Abschnitt unseres Mikrofon Ratgebers über die Kondensatormikrofone sehr genau ansehen.

    1.2 Kondensatormikrofon

    Beim Kondensatormikrofon gibt es analog zum dynamischen Mikrofon ebenfalls eine Membran. An dieser hängt jedoch keine Magnetspule, sodass sich die Membran bei Schalldruck leichter bewegen kann. Gegenüber der Membran befindet sich eine Gegenelektrode. Wieso Gegenelektrode? Die Membran fungiert in diesem Fall als Elektrode, da sie elektrisch geladen ist. Der Aufbau in Innerem ähnelt technisch dem eines Kondensators. Mithilfe der elektrischen Ladung wird der Abstand zwischen den beiden Elektroden gemessen. Wird die Membran durch die Stimme in Schwingung versetzt, ändert sich der Abstand von Membran und Gegenelektrode. Der Abstand der beiden Bauteile wird elektrisch gemessen und als Signal weitergegeben. Die Vorteile liegen auf der Hand. Dadurch, dass die Membran keine schwere Magnetspule bewegen muss, kann sie leichter schwingen. So kann sie sich auch schon bei leiser und weit entfernter Stimme bewegen und somit einen Ton aufnehmen. Auch die Details in der Stimme können besser aufgenommen werden. Hohe Frequenzen sind ebenfalls kein Problem für diese Mikrofonart. Leider gibt es bei dieser Art von Mikrofonen einige Nachteile. Diese sind aufgrund der feineren Aufnahmemöglichkeiten deutlich teurer als die dynamischen Vertreter. Außerdem sind sie anfällig für Feuchtigkeit und nicht so robust. Aufgrund ihrer Bauweise benötigen sie eine Stromversorgung, damit die Elektroden den Abstand messen können. Da gibt es viele Möglichkeiten. Die Häufigste ist das Gerät an das Mischpult anzuschließen oder es mit Batterien zu betreiben. Kondensatormikrofone, die man an den PC anschließen kann, holen sich ihre Spannung über den USB-Anschluss. Der Fachausdruck für diese Art der Stromversorgung lautet Phantomspeisung. Wir haben die einzelnen Vorteile und Nachteile noch einmal in unserer Tabelle aufgelistet. So können Sie sich einen besseren Überblick im Mikrofon Vergleich verschaffen.

    Kondensatormikrofon

    VORTEILE

    • ideal für hohe Frequenzen
    • kann feine Details in der Stimme wahrnehmen

    NACHTEILE

    • hoher Preis
    • anfällig gegenüber Feuchtigkeit
    • nicht so robust, wie ein dynamisches Mikrofon
    • benötigt separate Spannungsquelle

    Das Ergebnis zeigt, dass Kondensatormikrofone eine feinere Klangqualität ermöglichen. Hohe Frequenzen können besser wahrgenommen werden. Gegenüber steht allerdings eine lange Liste an Nachteilen, sodass diese Mikrofon-Arten eher in den professionellen Bereich einzuordnen sind. Der Hobby-Youtuber oder der Hobby-Sänger wird eher zu einem dynamischen Mikrofon greifen.

    2. Wichtige Begriffe aus der Welt der Mikrofone

    Wer sich die Produktbeschreibungen der verschiedenen Mikrofone anschaut, wird schnell auf einige Begriffe stoßen, mit denen er nicht viel anfangen kann. Worauf muss man beim Kauf achten. Ist ein hoher oder niedriger Wert bei den Fachausdrücken wie beispielsweise Impedanz wichtig? Wir sehen es als unserer Pflicht an in unserem Mikrofon Ratgebers auch über diese eher unbekannten Wörter aufzuklären, damit man beim Kauf eines Mikrofon nicht wie der Ochs vorm Berg stehen muss.

    2.1 Impedanz

    Video eines Mikrofon Test

    Die Impedanz ist der elektrische Ausgangswiderstand des Mikrofons. Dieser steigt zusammen mit der Frequenz. Für die Qualität des Mikrofons ist die Impedanz unerheblich. Wichtig ist diese für den Anschluss an Mischpulten oder ähnlichen. Der Mikrofoneingang sollte eine drei- bis fünffache besitzen damit der Anschluss gut funktioniert. Die heutigen Mischpulte sind jedoch alle mit einem bestimmten Regler ausgestattet, sodass sie mit allen möglichen Impedanzen der Mikrofone zurecht kommen.

    2.2 Schalldruckpegel

    Oft finden sich auf den Verpackungen der Mikrofone Angaben wie beispielsweise SPL. Dies steht für Sound Pressure Level (Schalldruckpegel). Die Angabe erfolgt in Dezibel. Der Wert gibt an, wie laut das Geräusch sein darf, um noch störungsfrei aufgenommen werden zu können. Ist das aufgenommene Geräusch lauter als der Schalldruckpegel, steigt der sogenannte Klirrfaktor. Das heißt, die aufgenommene Stimme wird verzerrt und klingt klirrend. Daher ist darauf zu achten, dass die Mikrofone einen möglichst hohen Schalldruckpegel besitzen.

    2.3 Frequenzgang

    Ein weiteres Merkmal ist der Frequenzgang. Dieser ist von der Bauform abhängig. Bei einer kleinen und leichten Membran kann diese nicht so schnell in eigene Schwingungen geraten. Dann ist der Ton, der durchkommt, klarer und unverzerrter als bei großen und schweren Membranen. Der hörbare Frequenzgang liegt zwischen 20 Hz und 20 kHz. Je größer der Frequenzgang, desto mehr Frequenzlagen können unverzerrt aufgenommen werden.

    2.4 Richtcharakteristik

    Die Richtcharakteristik gibt an, wie gut das jeweilige Mikrofon mit dem Schall aus verschiedenen Richtungen umgehen kann. Ein wichtiger Punkt in vielen Mikrofon Tests. Wenn man die Bereiche einzeichnet, in denen die Mikrofone den Schall aufnehmen, ergeben sich entweder Formen oder Zahlen. Anhand dieser haben die Charakteristika ihre Namen erhalten. Die häufigsten Charakteristika wollen wir einmal kurz in unserem Mikrofon Ratgeber vorstellen.

    CHARAKTERISTIKA BESCHREIBUNG
    Niere Mikrofone mit Nierencharakteristik nehmen den Schall von vorne besonders gut auf. Von hinten jedoch nur minimal. Sie sind sehr gut für Live-Bühnen geeignet, da sie sehr rückkopplungsfest sind.
    Kugel Mikrofone mit Kugelcharakteristik nehmen den Schall von allen Richtungen gleich gut auf. Es muss also nicht wirklich auf die Tonquelle ausgerichtet werden. Aufgrund der hohen Rückkopplungsgefahr ist es nicht für Bühnen geeignet. Als Ansteckmikrofon kann es aber gut verwendet werden.
    Acht Mikrofone mit Charakteristik einer Acht nehmen den Schall von vorne und hinten gleichermaßen gut auf. Minimaler Schall wird von den Seiten aufgenommen. Diese Mikrofone werden bevorzugt im Tonstudio verwendet, wenn sich zwei Sänger gegenüberstehen.

    3. Zubehör für das Mikrofon

    Für den Umgang mit dem Mikrofon sollten Sie sich noch etwas Zubehör zulegen, damit die Aufnahme später dann auch perfekt wird. Ganz wichtig ist es, dass Sie sich einen Popschirm zulegen. Was auf den ersten Blick anzüglich klingt, ist für eine saubere Aufnahme unerlässlich. Der Popschirm wird vor das Mikrofon geschnallt. Dieser verhindert, dass Luftzüge, die vor allem beim Entstehen sogenannter Verschlusslaute “B” und “P” entstehen. Bei der Aussprache entsteht ein poppender Laut, welches ohne den Popschirm direkt ins Mikrofon gelangt und die Membran zum Erbeben bringt. Dadurch entsteht meist ein Knackton innerhalb der Aufnahme. Damit Sie keine polternden und ruckelnden Geräusch durch Bewegungen aufnehmen, die durch Schall entstehen, sollten Sie das Mikrofon in ein Stativ hängen. In diesem sollte das Mikrofon gut schwingen können. So wird der Schall direkt über die Schwingung entkoppelt. Diese speziellen Stative nennen sich Mikrofonspinne. Sowohl die Mikrofonspinne als auch der Popschirm sind für eine saubere, störungsfreie Aufnahme unerlässlich. Wenn Sie viel draußen unterwegs sind und mit Ihrem Camcorder etwas filmen möchten, besteht oft die Möglichkeit ein Mikrofon an das Gerät anzuschließen. Gerade an windigen Tagen sollten Sie überlegen einen Muff über das Mikro zu stülpen. Ein Muff ist ein Windschutz und verhindert, dass der Wind die Membran unnötig zum schwingen bringt. Gerade am Meer wurden schon viele schöne Aufnahmen durch das Rauschen des Windes ruiniert. Dieser bringt die Membran meist so stark zum Schwingen, dass die eigene Stimme nicht mehr herausgefiltert werden kann und kaum bis gar nicht zu hören ist.

    4. Welches Mikrofon für welche Gelegenheit

    Welches Mikrofon Sie nutzen sollten, kommt immer ganz auf die Gegebenheiten und den Zweck an. Möchten Sie ein Youtube-Video aufnehmen und etwas kommentieren, reicht es oft ein dynamisches Mikrofon zu verwenden. Dort benötigt man keine feinen Details in der Stimme. Achten Sie aber darauf eine Mikrofonspinne und einen Popschirm zu verwenden, damit keine Störgeräusche aufgenommen werden. Denn keiner möchte sich Youtube-Videos anhören, die mit knackenden Geräuschen unterlegt sind. Auch in der Musikwelt gibt es viele Momente, bei denen ein dynamisches Mikrofon mehr Sinn macht. Stehen Sie auf der Bühne, kann es schon mal wilder zugehen. Vielleicht passiert es, dass das Mikro herunterfällt. Bei einem Kondensatormikrofon kann da schon mal schnell etwas kaputt gehen. Anders als beim robusten dynamischen Mikrofon. Auch für die Aufnahme von Instrumenten wird häufig ein dynamisches Mikro verwendet. Allgemein kann man sagen, dass immer, wenn es laut zu geht, solch ein Mikrofon die erste Wahl ist. Soll es eher leise zugehen und möchten Sie feine Töne mit hohen Frequenzen aufnehmen, dann ist der Griff zum Kondensatormikrofon unausweichlich. Diese Arten von Mikrofonen werden oft in Tonstudios verwendet, die gut isoliert sind. So kann wirklich jeder feine Ton von der Membran wahrgenommen werden. Für laute Einsätze sind sie jedoch ungeeignet, da sie dann schnell übersteuern können und am Ende keine gute Aufnahme dabei herumkommt. Daher müssen Sie sich für Ihren persönlichen Mikrofon Vergleichssieger zuerst im Klaren sein, was Sie mit dem kleinen Aufnahmegerät anstellen möchten. Danach können Sie dann einen Blick auf den Mikrofon Vergleich werfen und Ihren Liebling herauspicken.

    5. Fazit

    Wie unser Mikrofon Vergleich zeigt, gibt es einige Dinge zu beachten, bevor man sich ein Mikrofon zulegt. Dabei kommt es aber nicht nur auf die technischen Details an. Das Wichtigste ist, dass Sie sich darüber im Klaren sind, für welchen Zweck Sie das Mikrofon nutzen möchten. Soll es eher für den Gesangsbereich sein oder wollen Sie einfach nur ein Gespräch aufnehmen? Möchten Sie auf der Bühne rocken oder eher im stillen Kämmerlein hocken? Anhand dieser Punkte können sie recht schnell und einfach erkennen, ob Sie eher ein dynamisches Mikrofon oder ein Kodensatormikrofon benötigen. Mit der Hilfe unseres Mikrofon Vergleichs können Sie dann anschließend Ihren persönlichen Mikrofon Vergleichssieger herausfinden. Anschließend sollten Sie sich Gedanken machen und sich dann das passende Zubehör wie Mikrofonspinne und Popschirm zulegen. Wenn Sie diese Punkte aus unserem Mikrofon Ratgeber beachten, wird Ihre Stimme bald ganz groß rauskommen.

    Ähnliche Seiten