Laminiergerät Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Peach PL740
Peach_PL740
Peach_PL740__7640155892452
Peach PL740
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Laminierbreite230 mm
Aufwärmzeit4 Min.
Leistung
Laminiergeschwindigkeit
330 mm/min
Kaltlaminieren
Max. FormatA4
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
33 x 5,5 x 14
2
Mehr Infos
Zoomyo Z9-5E
Zoomyo_DA_4125
Zoomyo_DA-4125__4260368030071
Zoomyo Z9-5E
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Laminierbreite240 mm
Aufwärmzeit3 Min.
Leistung
Laminiergeschwindigkeit
320 mm/min
Kaltlaminieren
Max. FormatA4
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
33 x 5,7 x 19
PREISTIPP
3
Mehr Infos
Fellowes L80-A4
Fellowes_L80-A4
Fellowes_L80-A4__43859668854
Fellowes L80-A4
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Laminierbreite230 mm
Aufwärmzeit4 Min.
Leistung
Laminiergeschwindigkeit
300 mm/min
Kaltlaminieren
Max. FormatA4
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
34,3 x 6,4 x 16,5
4
Mehr Infos
GBC Inspire A3
GBC_Inspire_A3
GBC_Inspire-A3__4055325780164
GBC Inspire A3
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Laminierbreite310 mm
Aufwärmzeit6 Min.
Leistung
Laminiergeschwindigkeit
250 mm/min
Kaltlaminieren
Max. FormatA3
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
45 x 8,9 x 8
5
Mehr Infos
Olympia A 330
Olympia_A_330
Olympia_A-330__4030152031177
Olympia A 330
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Laminierbreite330 mm
Aufwärmzeit4 Min.
Leistung
Laminiergeschwindigkeit
300 mm/min
Kaltlaminieren
Max. FormatA3
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
44 x 6,5 x 15
6
Mehr Infos
AmazonBasics Heißlaminiergerät
AmazonBasics_Heißlaminiergerät
AmazonBasics_Heisslaminiergeraet__841710125528
AmazonBasics Heißlaminiergerät
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Laminierbreite229 mm
Aufwärmzeit4 Min.
Leistung
Laminiergeschwindigkeit
450 mm/min
Kaltlaminieren
Max. FormatA4
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
33 x 6,1 x 12,2
7
Mehr Infos
Genie LA 402
Genie_LA_402
Genie_LA-402__4015468123266
Genie LA 402
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Laminierbreite230 mm
Aufwärmzeit5 Min.
Leistung
Laminiergeschwindigkeit
250 mm/min
Kaltlaminieren
Max. FormatA4
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
32,5 x 9,2 x 9
8
Mehr Infos
Leitz iLam Turbo
Leitz_iLam_Turbo
Leitz_iLam-Turbo__4056203023212
Leitz iLam Turbo
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Laminierbreite230 mm
Aufwärmzeit5 Min.
Leistung
Laminiergeschwindigkeit
700 mm/min
Kaltlaminieren
Max. FormatA4
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
41,4 x 14,3 x 21,7
9
Mehr Infos
Geha Laminator Home&Office
Geha_Laminator_Home&Office
Geha_Laminator-HomeOffice__4021808096022
Geha Laminator Home&Office
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Laminierbreite230 mm
Aufwärmzeit4 Min.
Leistung
Laminiergeschwindigkeit
300 mm/min
Kaltlaminieren
Max. FormatA4
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
35,8 x 6,6 x 14,8
10
Mehr Infos
Olympia A 240
Olympia_A_240
Olympia_A-240__4030152031146
Olympia A 240
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Laminierbreite240 mm
Aufwärmzeit5 Min.
Leistung
Laminiergeschwindigkeit
250 mm/min
Kaltlaminieren
Max. FormatA4
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
37 x 9,5 x 12,8

Mit dem Laminiergerät Dokumente dauerhaft schützen – der Laminiergerät Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Wichtige Dokumente sollte man immer schützen. Einige davon sind für Behördengänge, Bewerbungen oder andere offizielle Anlässe wichtig. Andere wiederum – zum Beispiel Zeugnisse oder Fotos – sind auch für das persönliche Leben wichtig und sinnvoll. Damit die Dokumente möglichst lange halten und nicht beansprucht werden, gibt es eine Möglichkeit sie zu schützen. Indem man sie einlaminiert st eine Möglichkeit. Dazu braucht man natürlich das richtige Laminiergerät. So werden die wichtigen Dokumente vor äußeren Einflüssen geschützt. Doch auch bei einem Laminiergerät geht es darum, nicht einfach irgendein Gerät zu kaufen, sondern sich vorher zu informieren, welches Gerät qualitativ hochwertig ist und möglicherweise sogar das Potenzial zum Laminiergerät Vergleichssieger hat. Unser Laminiergerät Test kann Ihnen helfen, dass richtige Modell zu finden.

    1. Was ist ein Laminiergerät und wie funktioniert es?

    Ein Laminiergerät besteht aus mehreren Komponenten. In aller Regel verfügt es über zwei Hitzeplatten und etwa zwei bis vier Rollen. Über dieses System wird das Papier in dafür vorgesehene Folientaschen eingeführt. Um den Laminiervorgang abzuschließen, wird das Papier meist über Klebstoffe mit der Folientasche verbunden. Das Ergebnis ist, dass das Papier nun vor oben genannten äußeren Einflüssen sehr gut geschützt ist und damit eine besonders hohe Langlebigkeit gewährleistet bleibt. Unterschieden werden können dabei dem Prinzip nach zwei verschiedene Methoden, die einige Geräte im Laminiergerät Vergleich jedoch gemeinsam beherrschen. Es handelt sich dabei einerseits um die Heißlaminierung, andererseits um die Kaltlaminierung.

    Video eines Laminiergerät Test

    1.1 Heißlaminierung

    Bei der Heißlaminierung arbeitet das jeweilige Laminiergerät mit zwei Heizplatten, die sich zunächst aufwärmen müssen, bevor das Gerät genutzt werden kann. Als Verbundstoff werden dabei Klebstoffe verwendet, die bei Zimmertemperatur fest sind und dort noch keine Klebeeigenschaften aufweisen. Durch die Erhitzung werden die Klebstoffe schließlich flüssig und ermöglichen die Verbindung zwischen Papier und Folientasche. Der Vorteil liegt im Laminiergerät Vergleich vor allem darin, dass beim Heißlaminieren keine Klebstoffe chemischer Art verwendet werden müssen. Damit ist der Vorgang wesentlich umweltfreundlicher als das Kaltlaminieren. Allerdings kann eine solche Verbindung auch nicht rückgängig gemacht werden. Die Heißlaminierung ist ein dauerhafter Vorgang, der sich nicht wieder aufheben lässt. Das ist vor allem dann von Bedeutung, wenn die Dokumente dann doch irgendwann einmal zerstört werden sollen. Selbst ein hochwertiger Aktenvernichter kann nämlich große Probleme mit laminierten Dokumenten haben.

    1.2 Kaltlaminierung

    Die Kaltlaminierung findet bei Raumtemperatur statt. Der große Vorteil liegt vor allem darin, dass das Laminiergerät dabei nicht vorgeheizt werden muss, sondern direkt ohne Aufwärmzeit eingesetzt werden kann. Allerdings werden dafür chemische Klebstoffe verwendet, die nicht so umweltfreundlich sind, wie das bei der Heißlaminierung der Fall ist. Es ist jedoch häufig auch möglich, eine solche Laminierung wieder rückgängig zu machen. Vor allem für die Zerstörung der Dokumente, die möglicherweise doch irgendwann einmal notwendig werden könnte, ist das natürlich sehr hilfreich.

    1.3 Drucklaminierung

    Der Vollständigkeit halber soll an dieser Stelle auch noch erwähnt werden, dass es Laminiergeräte gibt, die vor allem mit Druck arbeiten. Allerdings handelt es sich dabei um Modelle, die vor allem in der Industrie verwendet werden. Entsprechend wird man solche Produkte in der Regel nicht in einem Laminiergerät Test finden.

    1.4 Vor- und Nachteile der Laminiermethoden in der Übersicht

    Zusammenfassend sind in der folgenden Tabelle noch einmal die Vor- und Nachteile der Methoden im Laminiergerät Vergleich aufgeführt.

    VORTEILE NACHTEILE
    Heißlaminierung
    • umweltfreundliche Methode
    • kann direkt und ohne Aufwärmen genutzt werden
    • laminierung kann rückgängig gemacht werden
    Kaltlaminierung
    • muss vor dem Gebrauch aufwärmen
    • kann nicht im Dauerbetrieb genutzt werden
    • es werden chemische Klebstoffe verwendet
    • weniger umweltfreundlich

    2. Wichtige Faktoren im Laminiergerät Test

    Die erste Grundsatzfrage ist die, ob die Heiß- oder Kaltlaminierung im Laminiergerät Vergleich bevorzugt wird. Da allerdings viele Geräte im Laminiergerät Test beide Methoden beherrschen, sind es vor allem auch die weiteren Faktoren, die bei der Entscheidung den Ausschlag geben sollten. Hier stellt sich vor allem die Frage, wie oft, wie lange und für welche Dokumente das Laminiergerät genutzt werden soll.

    2.1 Druckformat

    Welche Formate sollen gedruckt werden? Das ist die wichtigste Frage, die man sich vor dem Kauf eines Gerätes stellen sollte. Davon ist nämlich bereits abhängig, welche Geräte infrage kommen können. Tendenziell ist es immer ratsam, im Zweifel das etwas größere Format zu wählen. Größere Geräte können natürlich auch Dokumente in einem kleineren Format laminieren, solange die entsprechenden Folientaschen gewählt werden. Es ist jedoch nicht möglich, das Maximalformat eines Laminiergerätes zu überschreiten. Wer also ein Laminiergerät bis zur Größe A4 hat und dann A3 laminieren möchte, muss wahrscheinlich eher auf einen Copy Shop ausweichen. Mit dem eigenen Laminiergerät geht das dann nicht. Am meisten vertreten sind im Laminiergerät Test Modelle mit der standardmäßig verwendeten Größe A4. Allerdings gibt es auch einige Modelle im Format A3. Ab dem Format A2 wird es schwierig, passende Geräte zu finden.

    2.2 Aufwärmzeit und Laminiergeschwindigkeit

    5.1 Soundsystem Logitech

    Laminiergerät von Zoomyo

    Ein weiterer Faktor im Laminiergerät Test ist natürlich auch das Kriterium Zeit. Dieses macht sich bei zwei wesentlichen Punkten bei einem Laminiergerät bemerkbar: Aufwärmzeit und Laminiergeschwindigkeit. Gerade beim Heißlaminieren müssen die üblichen Temperaturen von 60 bis 80 Grad Celsius erst einmal erreicht werden. Die grobe Spanne, in der sich fast alle Modelle bewegen, liegt in dieser Hinsicht bei etwa zwei bis acht Minuten Aufwärmzeit. Wenn kein besonders schnelles oder besonders langsames Gerät ausgewählt wird, lässt sich dieser Korridor auf etwa drei bis fünf Minuten bei einem Durchschnittsgerät einengen. Natürlich macht die Aufwärmzeit vor allem dann einen Unterschied, wenn das Laminiergerät häufig genutzt wird. Wer nur selten laminiert, kann hier Abstriche zugunsten eines besseren Preises machen. Die Laminiergeschwindigkeit ist ebenfalls wichtig. Vor allem dann, wenn man häufig laminiert. Einfache Modelle landen hier bei Werten um circa 300 Millimeter pro Minute. Profimodelle hingegen können durchaus 1.000 Millimeter erreichen. Hier sollte ein Modell je nach persönlichem Laminierbedarf ausgewählt werden, um ein bestmögliches Preis-Leistungs-Verhältnis in Kombination mit einem für die eigenen Bedürfnisse praktikablen Handling kombinieren zu können.

    2.3 Temperaturoptionen

    Wichtig ist bei der Heißlaminierung das Erreichen einer gewissen Temperatur. Allerdings ist in dieser Hinsicht nicht allein die erreichte Temperatur ausschlaggebend. Stattdessen kann die entsprechende Temperatur auch weitere Konsequenzen im Laminiergerät Test haben. Deshalb sollte dieser Faktor besonders genau unter die Lupe genommen werden. Zudem sollten Sie darauf achten, ob das Laminiergerät die erreichte Temperatur auf Dauer auch aushält. Manchen Geräten gelingt das, sodass diese auch über längere Zeit ohne Einschränkung genutzt werden können. Andere Modelle neigen jedoch dazu, zu überhitzen, und müssen nach einer gewissen Zeit ausgeschaltet werden. Möglich ist bei solchen Geräten zum Beispiel nur eine Nutzungsdauer von 30 bis 60 Minuten. Auch kann es besonders sinnvoll sein, dass die Temperatur reguliert werden kann. Gerade die Folientaschen, die für das Laminieren benötigt werden, können sich in ihrer Dicke unterscheiden. Dementsprechend kann es jedoch auch sinnvoll sein, mit einer etwas höheren oder etwas niedrigeren Temperatur zu laminieren. Faustregel: Je dicker die Folie, umso höher kann und sollte die Laminiertemperatur gewählt werden. Wenn nämlich dünne Folien bei zu hoher Temperatur verwendet werden, können diese fast schon eher mit dem Papier verschmolzen statt verklebt werden. Umgekehrt kann es passieren, dass dickere Folien bei zu niedriger Laminiertemperatur nicht richtig gut kleben und das Laminierergebnis nicht optimal ist.

    2.4 Laminierfolien

    Wie bereits angeschnitten, handelt es sich bei den Folientaschen für das Laminiergerät um das wichtigste Zubehör für den Versiegelungsprozess. Neben der Größe der Laminierfolien, die sich aus der Dokumentgröße ergeben sollte, ist vor allem die Dicke der Folientaschen entscheidend für den Prozess. Wer maximalen Schutz haben möchte, sollte auch zu möglichst dicken Folien greifen. Allerdings wird dadurch auch der Preis für die Folientaschen höher. Zusätzlich dazu können die Dokumente bei besonders dicken Folientaschen auch leicht starr werden. Das kann für die Handhabung eventuell etwas ungünstig sein. Außerdem sind dabei tendenziell höhere Laminierungstemperaturen zu empfehlen, da die Folien sonst nicht vernünftig mit dem Dokument verklebt werden. Umgekehrt bieten die dünneren Folien genau die gegenteiligen Vor- und Nachteile. Der Schutz ist nicht so hoch wie bei dicken Folien. Dafür sind diese wesentlich günstiger. Außerdem werden tendenziell eher niedrige Laminiertemperaturen benötigt. Nicht zuletzt bleiben die Dokumente handlicher und flexibler. Grundsätzlich handelt es sich also eher um eine Geschmacks- und Preisfrage, welcher Schutz individuell bevorzugt wird.

    3. Fazit

    Wer sich einen Laminiergerät Test durchliest, sollte sich vor allem selbst einige wichtige Fragen stellen. Wie hochwertig soll der Schutz sein, der den Dokumenten geboten wird? Welches Format soll maximal mit dem Gerät laminiert werden? Wie viel Geld möchte man höchstens ausgeben, um seine Dokumente langfristig zu schützen? Und vor allem: Wie oft soll das Gerät eigentlich eingesetzt werden? Genau daraus ergeben sich die Anforderungen, die das Gerät erfüllen sollte. Deshalb ist es äußerst wichtig, nicht einfach irgendein Modell zu kaufen. Möglicherweise deckt nicht einmal ein Laminiergerät Vergleichssieger alle Anforderungen perfekt ab, wenn diese nicht auf ihn zugeschnitten sind. Deshalb ist der Laminiergerät Vergleich hilfreich. Mit diesen Überlegungen wird es jedoch relativ einfach, herauszufinden, was genau man sucht. Und genau damit ist es wiederum relativ einfach, das passende Laminiergerät aus dem breiten Angebot der Modelle herauszufiltern.

    Ähnliche Seiten