Digitaler Bilderrahmen Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Rollei Degas DPF-150
Digitaler Bilderrahmen Rollei Degas DPF-150
Rollei-Degas-DPF-150___B00NBT5MYG
Rollei Degas DPF-150
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Diagonale15 Zoll
Bild-FormateJPG, JPEG
Auflösung1024 x 768 Pixel
USB-Anschluss
Video-Funktion
Fernbedienung
2
Mehr Infos
Xoro DPF 10A1
Digitaler Bilderrahmen Xoro DPF 10A1
Xoro-DPF-10A1___B00OKK8MG0
Xoro DPF 10A1
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Diagonale10 Zoll
Bild-FormateJPEG, BMP, PNG, JPG
Auflösung1.024 x 768 Pixel
USB-Anschluss
Video-Funktion
Fernbedienung
PREISTIPP
3
Mehr Infos
Cytem DiaMine 8
Digitaler Bilderrahmen Cytem DiaMine 8
Cytem-DiaMine-8___B018PM477G
Cytem DiaMine 8
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Diagonale8 Zoll
Bild-FormateJPG, JPEG
Auflösung1.024 x 768 Pixel
USB-Anschluss
Video-Funktion
Fernbedienung
4
Mehr Infos
Hama Slim Steel
Digitaler Bilderrahmen Hama Slim Steel
Hama-Slim-Steel___B00SVAPPME
Hama Slim Steel
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Diagonale8 Zoll
Bild-FormateJPG, JPEG
Auflösung1.024 x 768 Pixel
USB-Anschluss
Video-Funktion
Fernbedienung
5
Mehr Infos
Hama Bilderrahmen 8SLSWS
Digitaler Bilderrahmen 8SLSWS Hama Bilderrahmen mit Wetterfunktion
Hama-Bilderrahmen_8SLSWS__B00C3DOK1M
Hama Bilderrahmen 8SLSWS
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Diagonale8 Zoll
Bild-FormateJPG, JPEG
Auflösung800 x 600 Pixel
USB-Anschluss
Video-Funktion
Fernbedienung
6
Mehr Infos
Intenso Photobase
Digitaler Bilderrahmen Intenso Photobase
Intenso-Photobase___B003U3ZLTE
Intenso Photobase
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Diagonale8 Zoll
Bild-FormateJPG, JPEG
Auflösung800 x 600 Pixel
USB-Anschluss
Video-Funktion
Fernbedienung
7
Mehr Infos
Rollei Degas DPF-70
Digitaler Bilderrahmen Rollei Degas DPF-70
Rollei-Degas-DPF-70___B00NBT5TC6
Rollei Degas DPF-70
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Diagonale7 Zoll
Bild-FormateJPG, JPEG
Auflösung800 x 480 Pixel
USB-Anschluss
Video-Funktion
Fernbedienung
8
Mehr Infos
Intenso Photoagent
Digitaler Bilderrahmen Intenso Photoagent
Intenso-Photoagent___B003NCW4O2
Intenso Photoagent
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Diagonale7 Zoll
Bild-FormateJPG, JPEG
Auflösung480 x 234 Pixel
USB-Anschluss
Video-Funktion
Fernbedienung
9
Mehr Infos
Somikon PX8270-944
Digitaler Bilderrahmen Somikon
Somikon-PX8270-944___B00APWPWEW
Somikon PX8270-944
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Diagonale7 Zoll
Bild-FormateJPG
Auflösung480 x 234 Pixel
USB-Anschluss
Video-Funktion
Fernbedienung
10
Mehr Infos
Kitvision DPF7BKKEU
Digitaler Bilderrahmen Kitvision DPF7BKKEU
Kitvision-DPF7BKKEU___B005UAEI80
Kitvision DPF7BKKEU
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Diagonale7 Zoll
Bild-FormateJPG, JPEG
Auflösung480 x 234 Pixel
USB-Anschluss
Video-Funktion
Fernbedienung

Digitaler Bilderrahmen – die moderne Deko für die eigenen vier Wände

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Ein wesentlicher Bestandteil vieler Wohn- und Arbeitszimmer sind Bilder von nahestehenden Menschen oder persönlichen Lebensereignissen. Häufig druckt man sich diese Bilder in hoher Qualität mit dem eigenen Drucker oder in einem Fotogeschäft aus. Damit die Bilder aufgestellt werden können, fehlt nur noch der Bilderrahmen in der passenden Größe – schon ist ein dekoratives Highlight für das Regal oder den Schreibtisch geschaffen. Doch auch hier hält mittlerweile die moderne Technik Einzug. Diese ermöglicht es, die Bilder in einfacher Weise digital aufzustellen. Das Medium hierfür ist ein digitaler Bilderrahmen. Es handelt sich hierbei quasi um einen Bildschirm mit einem Rahmen, auf dem Fotos digital gespeichert werden können. Wird das Gerät anschließend aufgestellt und eingeschaltet, werden die entsprechenden Bilder digital dargestellt. Ein digitaler Bilderrahmen wirft bei der Anschaffung ein paar Fragen mehr auf als nur die, ob das Modell farblich in den jeweiligen Raum passt. In unserem digitaler Bilderrahmen Vergleich werden einige Modelle ausführlich mit ihren Vor- und Nachteilen vorgestellt. In diesem Artikel soll zusätzlich erläutert werden, was es mit diesen Geräten auf sich hat und worauf man beim Kauf achten muss. Schließlich zeichnet sich auch ein digitaler Bilderrahmen je nach Modell durch verschiedene Funktionen und qualitative Unterschiede aus. Wenn man diese kennt, fällt es viel leichter, in einem digitalen Bilderrahmen Vergleich das passende Modell zu finden.

    1. Qualitätsmerkmale

    Natürlich gibt es einige Merkmale, die man beim Kauf berücksichtigen sollte. Wichtig in unserem digitalen Bilderrahmen Vergleich ist unter anderem die Bildqualität. Aber auch Zusatzfunktionen, Schnittstellen und Anschlussmöglichkeiten spielen eine Rolle, wenn es darum geht, einen digitaler Bilderrahmen Vergleichssieger zu küren. In den folgenden Abschnitten werden die wichtigsten Merkmale erläutert, die in einem digitalen Bilderrahmen Ratgeber eine Rolle spielen.

    1.1 Größe und Bildqualität

    Video eines Digitaler Bilderrahmen Test

    Zentraler Punkt in vielen digitaler Bilderrahmen Tests ist – wie erwähnt – die Bildqualität. Diese steht mit der Größe und der Auflösung in direktem Zusammenhang. Je größer das Modell ist, umso höher sollte die Auflösung sein, damit das Bild wirklich gut dargestellt wird. Die üblichen Modelle haben eine Bildschirmdiagonale von acht bis zehn Zoll. Das entspricht etwa 20 bis 25 Zentimetern. Aber auch ganz andere Formate sind möglich. Ein großer digitaler Bilderrahmen kann eine Diagonale von 15 oder sogar 17 Zoll haben. Auf der anderen Seite gibt es auch Modelle, die als Schlüsselanhänger genutzt werden können. Diese sind natürlich wesentlich kleiner. In Abhängigkeit von der Größe des Bildschirms muss auch die Auflösung gewählt werden. Für die gängigen Modelle von acht bis zehn Zoll genügt eine Auflösung von 800 x 600 Pixeln. Sofern eine äußerst hohe Qualität gewünscht wird, sind auch Geräte mit 1.024 x 768 Pixeln erhältlich. Diese sind besonders dann empfehlenswert, wenn ein digitaler Bilderrahmen auch Filme oder Videos hochauflösend abspielen soll. Bei den ganz großen Modellen ist diese hohe Auflösung ohnehin unverzichtbar. Schlüsselanhänger hingegen haben eine deutlich kleinere Auflösung. Diese liegt im Regelfall höchstens bei 128 x 128 Pixeln. Sie ist im digitalen Bilderrahmen Vergleich aber auch völlig ausreichend. Natürlich spielen in vielen digitaler Bilderrahmen Tests auch klassische technische Daten für die Darstellung eine Rolle. Daher kann es sinnvoll sein, die Daten für Helligkeit, Kontrast und Farben der Modelle miteinander zu vergleichen. Je besser ein Modell hier aufgestellt ist, umso besser ist in der Folge auch die Darstellung beziehungsweise die Anpassungsmöglichkeit für den Nutzer.

    1.2 Format der Darstellung

    Das Format der Darstellung richtet sich vor allem nach dem Zweck, für den das Gerät hauptsächlich angeschafft werden soll. Für die Videowiedergabe ist es beispielsweise sinnvoll, dass ein digitaler Bilderrahmen das Format 16:9 bietet. Dabei handelt es sich um das gängige Breitbildformat, das sich auch auf Fernsehern durchgesetzt hat. Relativ ungeeignet ist dieses Format jedoch für die Darstellung von Fotos. Hierfür ist das klassische 4:3-Format wesentlich sinnvoller. Andernfalls können sich nämlich schwarze Balken an den Rändern bei der Darstellung abzeichnen. Das wäre natürlich relativ unschön. Entsprechend müssen Nutzer hier abwägen, welchen Hauptzweck ein digitaler Bilderrahmen haben soll. Im Regelfall wird dies jedoch die Darstellung von Bildern sein, weshalb wir das 4:3-Format empfehlen.

    1.3 Kompatibilität zu Dateiformaten

    Je mehr Dateiformate ein digitaler Bilderrahmen unterstützt, umso einfacher ist seine Nutzung. Schließlich ist es äußerst ärgerlich, wenn man erst nach dem Kauf feststellt, dass das Modell die gewünschten Bilder gar nicht darstellen kann. JPG beziehungsweise JPEG ist das Standardformat, das ein digitaler Bilderrahmen eigentlich immer unterstützt. Es gibt jedoch auch weitere Bildformate, beispielsweise BMP oder PNG. Es schadet auf jeden Fall nicht, wenn das gewählte Modell auch zusätzliche Formate unterstützt und darstellen kann. Besonders interessant kann die Kompatibilität zu Dateiformaten beim Abspielen von Videos sein. Einerseits gibt es hierfür die unterschiedlichsten Formate. Wer hochauflösende Videos abspielen möchte, sollte darauf achten, dass sein digitaler Bilderrahmen MPEG4 uneingeschränkt unterstützt. Oft unterstützen die Geräte nämlich nur MPEG1. Abschließend sei noch erwähnt, dass es darüber hinaus auch zahlreiche Formate für Musik- und Audiodateien gibt. Je nachdem, wie das Modell genutzt werden soll, muss in den meisten digitaler Bilderrahmen Tests auf die abspielbaren Formate geachtet werden. Im Optimalfall kann ein Gerät die meisten gängigen Formate aus allen drei Bereichen abspielen.

    1.4 Speicherkapazität und Schnittstellen

    Von der Speicherkapazität ist letztendlich abhängig, wie viele Dateien auf dem Gerät gespeichert werden können. Dabei sind grundsätzlich zwei verschiedene Speicherarten zu unterscheiden: interner und externer Speicher. Der interne Speicher ist der, der tatsächlich im Gerät integriert ist. Es handelt sich hierbei sozusagen um den eigenen Speicher des Gerätes. Je größer dieser Speicher ist, umso mehr Fotodateien können auf dem digitalen Bilderrahmen gespeichert werden. Befüllt werden kann dieser Speicher über unterschiedliche Schnittstellen. Die üblichste kabelgebundene Verbindung ist die über eine USB-Schnittstelle. So kann ein digitaler Bilderrahmen einfach mit dem PC, Laptop oder anderen Medien verbunden werden, um Dateien auf diesen zu verschieben. Es gibt jedoch auch kabellose Schnittstellen, zum Beispiel Bluetooth oder WLAN. So können auch von einem Smartphone oder Tablet PC Bilder ohne Kabelverbindung auf das Gerät verschoben werden. Welche Schnittstellen ein digitaler Bilderrahmen hat, unterscheidet sich von Gerät zu Gerät. Auch diese Daten können in unserem digitaler Bilderrahmen Vergleich in Erfahrung gebracht werden. Etwas anders sieht es beim externen Speicher aus. Dieser ist ein zusätzliches Speichermedium, das mit dem Gerät verbunden werden kann und den integrierten Speicher erweitert oder sogar ersetzt. Dabei kann es sich um eine SD-Karte oder einen USB-Stick handeln. Eine Speicherkarte hat den Vorteil, dass sie relativ klein ist und in einem entsprechenden Slot leicht untergebracht werden kann. Nachteilig ist hierbei jedoch, dass für einen PC oder einen Laptop ein gesonderter Kartenleser notwendig ist, um die Karte mit diesem nutzen zu können. Viele Smartphones haben allerdings selbst einen Slot für eine SD-Karte, sodass eine Nutzung mit diesen häufig auch ohne weiteres Zubehör möglich ist. Der USB-Stick hingegen kann mit jedem handelsüblichen PC und Notebook genutzt werden, der über einen USB-Steckplatz verfügt. Nachteilig ist hier wiederum, dass der Stick am Bilderrahmen angesteckt werden muss und damit die Optik des Geräts etwas abwerten kann.

    1.5 Design und Materialien

    Da ein digitaler Bilderrahmen auch als Designstück die Wohnung verschönern soll, gibt es diesen in unterschiedlichen Farben und aus unterschiedlichen Materialien. Um möglichst zu jedem Interieur zu passen, sind viele Modelle in schlichtem Schwarz gehalten. Das häufigste verwendete Material für den Rahmen ist Kunststoff. Aber selbstverständlich gibt es auch Modelle in anderen Farben und Designs. Wichtig ist vor allem, dass die Optik zum Design der restlichen Möbel gut passt, damit das Gerät nicht wie ein Fremdkörper wirkt. Ganz edel sind manche Modelle, die mit einem echten Holzrahmen gefertigt sind. Aber auch diese eignen sich nicht für jede Wohnung.

    1.6 Zusammenfassung

    KRITERUM EIGENSCHAFTEN
    Größe
    • üblich sind acht bis zehn Zoll Bildschirmdiagonale
    • auch kleinere Modelle im Schlüsselanhängerformat und größere Modelle bis etwa 17 Zoll sind erhältlich
    Auflösung
    • sollte auf die Größe des Modells abgestimmt sein
    • für Modelle durchschnittlicher Größe genügen 800 x 600 Pixel
    Darstellung
    • für die Darstellung von Bildern ist das Format 4:3 zu empfehlen
    • nur für das Abspielen von Videos kann 16:9 sinnvoller sein
    Dateiformate
    • je nach Modell können unterschiedliche Bild-, Musik- und/oder Videoformate abgespielt werden
    Speicher
    • der interne Speicher bestimmt, wie viele Dateien auf dem Gerät gelagert werden können
    • häufig können zusätzlich als externer Speicher SD-Karten oder USB-Sticks genutzt werden
    Schnittstellen
    • als kabelgebundene Übertragungsmöglichkeit für Bilder fungiert meist ein USB-Kabel
    • kabellos kann auch die Verbindung via Bluetooth oder WLAN möglich sein
    Materialien
    • meist Kunststoff, manche Modelle haben aber auch einen echten Holzrahmen
    • am häufigsten sind schwarze Modelle, da die Farbe sehr neutral ist; aber auch Freunde ausgefallener Designs und Farben können passende Modelle finden

    2. Welche Vorteile ein digitaler Bilderrahmen bietet

    Zunächst stellt sich die Frage, warum überhaupt ein digitaler Bilderrahmen gekauft werden sollte. Dieser ist vor allem aufgrund seiner Vielseitigkeit toll als Dekoration der eigenen Wohnung geeignet. Schließlich ist es möglich, mehrere Bilder auf diesem abzulegen. So können die Fotos nacheinander – wie bei einer Diashow – angezeigt werden. Damit ist das Motiv wesentlich variabler. Ebenso ist es kein Problem, wenn man sich an einem Fotos einmal satt gesehen hat. Dann kann man das entsprechende Bildvom Bilderrahmen löschen und auf Wunsch schnell durch neue Fotos ersetzen. Auch Fotos, die vielleicht nicht perfekt gelungen sind, lassen sich ein wenig nachbessern. So können einige Digitale Bilderrahmen etwa einen Blaustich einfach korrigieren, ohne dass man das Bild komplett neu ausdrucken müsste. Darin liegt auch bereits der zweite Vorteil. Auf lange Sicht kann ein digitaler Bilderrahmen eine Menge Geld sparen. Statt ständig neue Fotos ausdrucken zu müssen, finden alle Vorgänge digital statt. Entsprechend entfallen die Druckkosten. Als dritter Vorteil ist die funktionale Vielseitigkeit zu nennen. Ein digitaler Bilderrahmen kann nämlich nicht nur Fotos anzeigen. Stattdessen können organisatorische Dinge über integrierte Kalender erledigt werden, viele Modelle verfügen auch über eine eigene Wetterstation. Sehr hochwertige Modelle bieten darüber hinaus auch die Möglichkeit, Musik und sogar Videos abzuspielen. Damit lassen sich noch weitaus kreativere Elemente für die Raumdekoration schaffen, wenn man nicht mit etwas Fantasie spart. Doch darauf wird im entsprechenden Abschnitt später noch im Detail eingegangen. Die folgende Tabelle zeigt die Vor- und Nachteile des digitalen Bilderrahmens auf einen Blick.

    VORTEILE

    • vielseitig durch mehrere Fotos auf dem Speicher
    • die Fotos sind einfach austauschbar
    • meist sind weitere Funktionen integriert
    • über Video- und Sounduntermalung kann ein modernes Ambiente geschaffen werden

    NACHTEILE

    • verbraucht Strom
    • eventuell kann ein Kabel als störend empfunden werden
    • teuer im Vergleich zu einem einzelnen Bilderrahmen mit Foto
    • je nach Modell eventuell Qualitätsunterschiede in der Darstellung

    3. Funktionen, die ein digitaler Bilderrahmen haben kann

    Nur die wenigsten und einfachsten Geräte können fast ausschließlich als Bilderrahmen genutzt werden. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Zusatzfunktionen, die integriert sein können. Welche Funktionen tatsächlich vorhanden sind, ist eine Frage des Modells – und häufig auch des Preises. In den folgenden Abschnitten erläutern wir einige der wichtigsten Zusatzfunktionen.

    3.1 Kalender und Wetterstation

    Häufig ist in digitalen Bilderrahmen ein sehr praktisches Tool verbaut: eine Wetterstation. So kann jederzeit eingesehen werden, wie beispielsweise das Wetter am folgenden Tag wird. Oft ist auch ein Kalender ist sowie eine Anzeige für Datum und Uhrzeit integriert. Einige digitale Bilderrahmen können außerdem als Wecker genutzt werden.

    der digitale Bilderrahmen Vergleichssieger

    Der digitale Bilderrahmen Degas DPF-150 von Rollei

    3.2 Musik- und Videodateien

    In einem digitaler Bilderrahmen Test wird offensichtlich, dass nicht jedes Gerät über die Möglichkeit verfügt, mehr als nur Fotos anzuzeigen. Gerade einfachere Geräte werden häufig keine Musik- oder Videodateien abspielen können. Grundsätzlich sollte man jedoch ohnehin berücksichtigen, dass für das Abspielen von Videos und Musik andere Geräte besser geeignet sind. Daher sollten diese Funktionen nur als Zusatz betrachtet werden. Vor allem die Soundqualität ist bei den meisten Geräten eher mittelmäßig.

    3.3 Bedienung

    Je nach Modell und Preisklasse kann sich auch die Bedienung erheblich unterscheiden. Die meisten Geräte in einem digitalen Bilderrahmen Vergleich haben die Tasten zur Bedienung an der Rückseite verbaut. Das hat den Vorteil, dass diese die Optik des Rahmens nicht stören. Der Nachteil ist selbstverständlich, dass die Bedienung etwas umständlich vonstattengeht. Besonders ein digitaler Bilderrahmen Vergleichssieger wird daher häufig auch mit Fernbedienung geliefert. So erfolgt die Bedienung bequem von der eigenen Couch, ohne dass man das Gerät ständig auf der Suche nach der richtigen Taste umdrehen muss. Als weitere Steuerungsmöglichkeit kann auch ein Touchscreen verbaut sein. Je umfangreicher und komfortabler die Bedienelemente jedoch sind, umso teurer ist das Gerät in der Regel.

    3.4 Diashow und Übergänge

    Die meisten Geräte sind in der Lage, die gespeicherten Bilder als Diashow wiederzugeben. So wechselt das gezeigte Bild ständig und der Bilderrahmen ist als interaktive Deko einzigartig. Das Modell der Wahl sollte die Einstellung der Zeit für den Bildwechsel ermöglichen. So kann man den Wechsel als Nutzer individuell nach seinen Vorstellungen konfigurieren. Zusätzlich dazu gibt es manchmal auch die Möglichkeit, Übergangseffekte einzustellen. So kann ein Bild im Laufe der Zeit immer größer oder kleiner werden, bis das nächste Bild erscheint. Ebenso können Bilder von einer Seite zur anderen laufen oder Ähnliches. Wer auf diese spielerischen Darstellungselemente besonderen Wert legt, sollte beim Kauf darauf achten.

    3.5 Kabellose Nutzung

    Die meisten, aber nicht alle Modelle, werden über ein Kabel mit Strom versorgt. Der Vorteil von Modellen, die über Akku oder Batterien mit Strom versorgt werden, ist optischer Natur. Es ist selbstverständlich viel schöner, wenn ein digitaler Bilderrahmen ohne Kabel auskommt. Allerdings hat das den Nachteil, dass entweder der Akku regelmäßig geladen werden muss – oder die Batterien müssen gewechselt werden, sobald sie leer sind. Daher sollte man sich vorher genau überlegen, ob der optische Vorteil den damit verbundenen Mehraufwand wert ist. Häufig kann ein Kabel auch versteckt oder kaschiert werden, beispielsweise durch die geschickte Platzierung von Pflanzen oder einen Kabelkanal.

    4. Kreative Gestaltungsmöglichkeiten

    Dass die Nutzungsmöglichkeiten bei digitalen Bilderrahmen weit über die reine Fotoanzeige hinausgehen können, wurde bereits ausführlich erläutert. Allerdings bietet ein solches Gerät mit etwas Kreativität auch zahlreiche zusätzliche Möglichkeiten, das Ambiente und damit die Atmosphäre der eigenen Wohnung zu beeinflussen. Diese Optionen gehen weit über die eines klassischen Bilderrahmens hinaus. Ein Beispiel hierfür ist die Nutzung der Geräte als sekundäre Lichtquelle. Da die Darstellung der Fotos auf elektronischem Wege erfolgt, wird von ihnen immer auch etwas Licht abgestrahlt. Je nachdem, welche Farben auf dem Bild hauptsächlich zur Geltung kommen, kann beispielsweise eine passive Raumbeleuchtung in einer bestimmten Farbe entstehen. Dieser Effekt kommt am besten zur Geltung, wenn Bilder mit einer dominanten Farbe gewählt werden und die übrige Raumbeleuchtung gedimmt oder ganz ausgeschaltet ist. Natürlich lässt sich dieser Effekt über mehrere Bilderrahmen und die richtige Abstimmung der Bilder verstärken. Zusätzlich dazu können Bilderrahmen mit Videofunktion eine entspannte Atmosphäre generieren. Das gelingt beispielsweise, indem Videos von einem Kaminfeuer oder ansehnliche Kamerafahrten durch bestimmte Orte abgespielt werden. Dabei sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Beispielsweise sind Kamerafahrten durch eine Stadt eine gute Idee. Nächtliche Skylines können für eine unglaubliche Atmosphäre sorgen. Ebenso ist es möglich, Kamerafahrten durch Berge, Wälder, über Seen und Flüsse oder am Strand abzubilden. Solche Videos sind in zahlreichen Variationen im Internet zu finden und zum Teil wirklich atemberaubend. Dadurch kann man sich echtes Urlaubsfeeling in die eigenen vier Wände holen.

    Ein digitaler Bilderrahmen als Geschenk: Ein digitaler Bilderrahmen eignet sich nicht nur, um die eigene Wohnung aufzuwerten. Stattdessen kann es sich auch um ein tolles Geschenk für Verwandte oder enge Freunde handeln. Besonders attraktiv ist es, wenn man einige Fotos eines gemeinsamen Erlebnisses oder von besonderen Veranstaltungen besitzt. So kann nämlich nicht nur der Bilderrahmen verschenkt werden. Zusätzlich lässt sich so ein toller Bezug zu persönlichen Momenten herstellen. Man muss dafür einfach nur die Fotos auf den Speicher des Bilderrahmens laden. So ersetzt ein digitaler Bilderrahmen leicht das klassische Fotoalbum.

    5. Fazit

    Insgesamt handelt es sich bei einem digitalen Bilderrahmen um einen tollen Bestandteil einer modernen Wohnungseinrichtung. Der große Pluspunkt, der nicht nur in einem digitalen Bilderrahmen Vergleich deutlich wird, ist die große Vielseitigkeit des Geräts. Einerseits lassen sich Fotos jederzeit unkompliziert austauschen, andererseits entfällt das teils komplizierte Ausdrucken der Fotos. Beschreiben könnte man einen solchen Bilderrahmen als Mischung aus klassischem Bilderrahmen und Fotoalbum. Somit vereint er mehrere wichtige Elemente aus dem Fotobereich in sich. Doch gerade bei den besseren Modellen im digitalen Bilderrahmen Test gehen die Funktionen darüber hinaus. Es gibt Bilderrahmen mit Kalender, andere können als Wetterstation eingesetzt werden und einige spielen Musik und Videos ab. Das liefert umfassende Möglichkeiten, das ganze Ambiente einer Wohnung aufzuwerten und eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Damit kann man wunderbar in den eigenen vier Wänden entspannen. Wichtig ist dabei nur, auf eine gute Darstellung der Bilder beziehungsweise Videos zu achten. Alles andere ist der eigenen Kreativität überlassen.

    Ähnliche Seiten