Bluetooth Headset Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Plantronics M70
Plantronic M70 Bluetooth Headset
Plantronics-M70___B00KLI180M
Plantronics M70
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Anschluss
Mehrgeräteanschluss
Gesprächszeit11,0 Std.
Ladestation
Gewicht8,0 g
max. Standbyzeit16 Tage
TypEar-Hook
2
Mehr Infos
Sennheiser EZX 80
Sennheiser EZX 80 Bluetooth Headset
Sennheiser-EZX-80___B008V6T1LE
Sennheiser EZX 80
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Anschluss
Mehrgeräteanschluss
Gesprächszeit10,0 Std.
Ladestation
Gewicht10,0 g
max. Standbyzeit10 Tage
TypEar-Hook
3
Mehr Infos
LG HBS-900
LG Bluetooth Headset
LG-HBS-900___B00NFWTT20
LG HBS-900
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Anschluss
Mehrgeräteanschluss
Gesprächszeit17,0 Std.
Ladestation
Gewicht54,0 g
max. Standbyzeit23 Tage
TypOn-Ear
PREISTIPP
4
Mehr Infos
JETech H0782
JETech Bluetooth Headset
JETech-H0782___B00T40UK20
JETech H0782
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Anschluss
Mehrgeräteanschluss
Gesprächszeit11,0 Std.
Ladestation
Gewicht45,0 g
max. Standbyzeit14 Tage
TypEar-Hook
5
Mehr Infos
Sony SBH20
Headset von Sony
Sony-SBH20___B00C9GEXXS
Sony SBH20
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Anschluss
Mehrgeräteanschluss
Gesprächszeit6,0 Std.
Ladestation
Gewicht14,0 g
max. Standbyzeit9 Tage
TypIn-Ear
6
Mehr Infos
Plantronics Voyager Legend
Plantronics Voyager Leger Bluetooth Headset
Plantronics-Voyager_Legend__B009ES6FTO
Plantronics Voyager Legend
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Anschluss
Mehrgeräteanschluss
Gesprächszeit7,0 Std.
Ladestation
Gewicht14,0 g
max. Standbyzeit11 Tage
TypEar-Hook
7
Mehr Infos
Jabra Stealth
Jabra Staelth Bluetooth Headset
Jabra-Stealth___B00KSHRJ3Q
Jabra Stealth
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Anschluss
Mehrgeräteanschluss
Gesprächszeit6,0 Std.
Ladestation
Gewicht8,3 g
max. Standbyzeit10 Tage
TypEar-Hook
8
Mehr Infos
TaoTronics TT-BH03
Bluetooth Headset von Tao Tronics
TaoTronics-TT-BH03___B00CBEH1SM
TaoTronics TT-BH03
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Anschluss
Mehrgeräteanschluss
Gesprächszeit8,0 Std.
Ladestation
Gewicht72,0 g
max. Standbyzeit9 Tage
TypOn-Ear
9
Mehr Infos
Jabra Supreme+
jabra Supreme Bluetooth Headset
Jabra-Supreme+___B009NQQJO8
Jabra Supreme+
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Anschluss
Mehrgeräteanschluss
Gesprächszeit6,0 Std.
Ladestation
Gewicht18,0 g
max. Standbyzeit15 Tage
TypEar-Hook
10
Mehr Infos
Plantronics Stereo BackBeat
Back Beat Bluetooth Headset Plantronics
Plantronics-Stereo_BackBeat__B00ECUYIX4
Plantronics Stereo BackBeat
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Anschluss
Mehrgeräteanschluss
Gesprächszeit4,5 Std.
Ladestation
Gewicht14,0 g
max. Standbyzeit10 Tage
TypIn-Ear

Die neue Freiheit mit dem Bluetooth Headset

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Wenn man heute durch die Straßen einer beliebigen Innenstadt innerhalb Deutschland geht, wundert man sich nicht selten, mit wem die eine oder andere Person gerade redet, obwohl sie offensichtlich alleine ist. Beim näheren Hinsehen wird allerdings sehr schnell klar, dass die Menschen keine Selbstgespräche führen, sondern dass sie telefonieren. Man gelangt zu diesem Irrglauben, weil man weder ein Telefon, noch ein Smartphone sieht. Auch wird in keiner Weise eine physische Verbindung zwischen den Kopfhörern und dem Empfangsgerät deutlich, das augenscheinlich ohne angeschlossenes Kabel in der Tasche steckt. Bei dem kleinen Helfer, der diese für den Nutzer sehr komfortable Situation ermöglicht, handelt es sich um ein Bluetooth Headset.

    1. Die Geschichte der Bluetoothverbindung

    Die Möglichkeit, über Bluetooth einzelne Geräte zu verbinden, entstand schon in den 1990er-Jahren. Federführend bei dieser Entwicklung waren die Unternehmen Intel und Nokia, die eine vergleichbare Funkverbindung entwickelten. Diese ermöglichte es, punktuell Geräte ohne Kabel miteinander kommunizieren zu lassen. Das war auch eines der Hauptanliegen der Ingenieure. Wenn man alleine an seinen Desktopcomputer zu Hause denkt und wie viele einzelne Kabel man dort unterbringen muss, um diverse Geräte anzuschließen, wird schnell der Vorteil dieser Technologie ersichtlich. Man kann also festhalten, dass Bluetooth an sich eine klassische Funkverbindung zwischen einem Sender und einem Empfänger darstellt. Hierbei können Empfänger und Sender alle erdenklichen Geräte sein. So gibt es inzwischen viele Kleingeräte wie zum Beispiel Tastaturen, Handys, Smartphones, Kopfhörer oder eben auch ein Bluetooth Headset. Es kann aber durchaus auch eine Verbindung mit einem Computer oder Notebook hergestellt werden, ohne dass man ein Kabel benutzen müsste.

    1.1 Sicherheit der Verbindungen

    Der Bluetooth Headset Vergleichssieger

    Das Bluetooth Headset M70 von Plantronics

    Ein großes Problem dieser Technik, wie bei allen neuen Techniken, stellte natürlich die Sicherheit dar. Hacker schafften es in der Vergangenheit relativ leicht, sich in die Bluetoothverbindungen zu hacken und so auch an die Daten des Empfängergerätes zu gelangen. Daher überwiegt auch heute noch der Eindruck, dass Bluetoothverbindungen relativ unsicher seien und leicht gehackt werden können. Das ist so allerdings nicht mehr richtig. Bei vielen Geräten gibt es bereits die Möglichkeit, die Bluetoothdienste versteckt einzurichten, sodass Hacker kaum eine Chance haben, auf die Geräte zuzugreifen. Darüber hinaus gibt es inzwischen einen 16-stelligen Code, der ein Eindringen durch Dritte fast unmöglich macht. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass die Sicherheitslücken in den letzten Jahren ernst genommen und weitestgehend behoben wurden. Trotz dieser Entwicklung warnen Handyhersteller oft noch ausdrücklich davor, die Bluetoothverbindung zu nutzen. Jedoch möchte man als Käufer gerne auch jede Funktion seines Gerätes nutzen. Deshalb ist es erfreulich, dass in diesem Bereich deutlich erkennbare Fortschritte festgestellt werden können.

    1.2 Arbeitsweise einer Bluetoothverbindung

    Man bezeichnet die Arbeitsweise von Bluetoothgeräten auch als sogenannte Short Range Devices (SRD). Diese Signale bewegen sich zwischen 2,402 Gigahertz und 2,480 Gigahertz in einem ISM-Band (Industrial, Scientific and Medical Band) und dürfen zulassungsfrei betrieben werden. Die Problematik ergibt sich hierbei daraus, dass andere schnurlose Verbindungen oder Funkverbindungen wie zum Beispiel das WLAN oder auch schnurlose Telefone den Betrieb stören können. Die Arbeitsweise der Bluetoothtechnik hat sich in den letzten Jahren erheblich verbessert. So ist es inzwischen möglich, Verbindungen mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 706 Kilobit pro Sekunde beim Empfang bei gleichzeitigen 57,6 Kilobit pro Sekunde beim Senden zu erreichen. Die Übertragungsraten hängen dabei extrem mit der Softwareversion zusammen. So können Daten ab der Version 2.0 dreimal so schnell übertragen werden, was einen Wert von circa 2,1 Megabit pro Sekunde zur Folge hat. Wichtig ist hierbei zu beachten, dass die Übertragungsraten und die Geschwindigkeit auch vom Empfänger- und Sendergerät abhängig sind, die diese mit beeinflussen können.

    1.3 Die Reichweite und die Grenzen einer Bluetoothverbindung

    Die Reichweite einer Verbindung hängt von den verschiedensten Faktoren ab. Generell ist aber anzumerken, dass eine Bluetoothverbindung eher für kurze Distanzen geeignet ist und diese Technik auch dafür entwickelt wurde. Ähnlich dem WLAN beziehungsweise der Geschwindigkeit der Internetverbindung selbst, hängen auch hier die Geschwindigkeit sowie die Reichweite extrem von den Funkantennen ab, die zwischengeschaltet sind. Als Grundsatz gilt dabei: Je weiter weg diese Antennen liegen, desto schlechter ist die Verbindung. Weitere Faktoren sind natürlich auch Bauart sowie Machart des Senders und Empfängers wie auch die Art der Daten, die verschickt werden sollen. Genauso können die eigenen Sicherheitseinstellungen zu einer Verzögerung in der Datenübermittlung führen, zum Beispiel durch eine weitere Sicherheitsabfrage oder Ähnliches. Man kann die Reichweiten grob in drei Klassen unterteilen:

    KLASSE REICHWEITE LEISTUNG
    3 1 bis 10 Meter unter 1 dBm
    2 10 bis 50 Meter circa 4 dBm
    1 bis 100 Meter bis zu 20 dBm

    Bei dieser Tabelle ist allerdings zu berücksichtigen, dass sie theoretische Werte darstellt und die meisten Bluetoothgeräte nicht über eine Entfernung von zehn Metern hinauskommen. So soll nur dargestellt werden, was eigentlich möglich wäre. Dieser Punkt wird weiter unten aber noch genauer erläutert.

    2. Einsatz der Bluetoothtechnik im Bluetooth Headset

    Da die Bluetooth-Technik gerade auf kurze Distanzen in verschiedenen Bluetooth Headset Test gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt, bietet sich natürlich gerade als Kopfhörer und für Freisprechanlagen ein Bluetooth Headset an. Es wird entsprechend auch in diesen Aufgabenbereichen am häufigsten verwendet. Darüber hinaus haben inzwischen aber auch Unternehmen den Vorteil des kabellosen Telefonierens kennen und schätzen gelernt. So gibt es bereits komplette Callcenter, in denen nicht ein Headset mehr am Telefon angeschlossen ist. Dadurch können die Mitarbeiter in ihren Büros auch beim Telefonieren ohne Einschränkungen herumlaufen. Der Einsatz eines Bluetooth Headsets hat sich gerade bei Freisprechanlagen und Handys bewehrt. Beim Autofahren sollte man generell nicht an sein Handy gehen, da es sich hierbei um eines der größten Unfallrisiken im Straßenverkehr handelt. Durch ein Bluetooth Headset ist es möglich, via Knopfdruck am Ohr das Gespräch anzunehmen. Man muss nicht mehr auf das Display schauen und man muss vor allem nicht zur Gesprächsannahme über den Bildschirm wischen. Das Headset ermöglicht es weiterhin, ohne Kabel im Zug Musik zu hören. Es sei noch erwähnt, dass Bluetooth Headsets inzwischen teilweise über eine Akkulaufzeit von 24 Stunden verfügen, und das selbst bei intensiver Nutzung. Somit handelt es sich bei einem Bluetooth Headset je nach Modell um einen sehr ausdauernden Begleiter, der keinen Bluetooth Headset Test zu scheuen braucht.

    2.1 Zubehör

    Video eines Bluetooth Headset Test

    Das Bluetooth Headset wird meistens mit verschiedenem Zubehör verkauft. Natürlich muss man auch hier wieder schauen, in welchen Preissegmenten man sich bewegt. Bei den meisten Modellen erhält man jedoch zumindest Ohrgummis, die in unterschiedlichen Größen mitgeliefert werden. Damit lässt sich das Headset möglichst passgenau im Ohr anbringen. Dies ist nicht zu unterschätzen, da Untersuchungen zeigen, dass ein Headset – egal, ob analog oder Bluetooth –, durchaus Gesundheitsschäden hervorrufen kann, wenn es zu lange falsch im Ohr platziert ist. Daher ist es extrem wichtig, sein Headset so anzubringen, dass es nicht zu tief sitzt und nicht unangenehm drückt.

    2.2 Herstellerüberblick

    Inzwischen gibt es fast keinen Hersteller von Kopfhörern oder Headsets mehr, der kein Bluetooth Headset im Angebot hat. Obwohl Handyhersteller zum Teil immer noch davor warnen, die Bluetoothfunktion des Handys zu nutzen, entwickelt sich inzwischen ein Trend dahin gehend, eher kabellos Musik zu hören, zu kommunizieren oder auch auf andere Art mit dem Smartphone zu operieren. Während Kopfhörer mit Bluetooth oft eine gewisse Übergröße haben – dies gilt besonders für die bei jüngeren Menschen beliebten Basssynthesizer –, steht bei einem Bluetooth Headset eher die dezente Konstruktion im Mittelpunkt. Die Hersteller versuchen entsprechend, das Bluetooth Headset möglichst klein zu halten und es ähnlich der Ohrenstöpsel für das Ohr so angenehm wie möglich zu machen. Die Namen der Hersteller für Bluetooth Headsets sind dabei meist sehr bekannt und generell im Bereich der Elektronikartikel tätig. So stellen Firmen wie Nokia, Philipps, Panasonic, Hama oder auch Sony Ericsson Bluetooth Headsets her.

    2.3 Preissegmente und Verfügbarkeit eines Bluetooth Headsets

    Ein Bluetooth Headset ist ein technisches Gerät und natürlich nicht kostenlos zu bekommen. Wenn man sich allerdings aufmerksam umsieht und die Modelle vergleicht, kommt man zu der Erkenntnis, dass teuer nicht automatisch besser sein muss. Auf Basis mehrerer gleichlautender Empfehlungen kann man schon bereits im niedrigpreisigen Segment ab etwa 30 Euro ein gutes bis sehr gutes Bluetooth Headset bekommen. Wie bei vielen anderen Produkten auch ist hierbei die Frage entscheidend, was der Benutzer mit dem Bluetooth Headset machen möchte. Wenn man ein Käufer ist, der das Bluetooth Headset in erster Linie zum Telefonieren nutzt, können bereits günstige Geräte ausreichen. Sofern man dabei kleinere Störgeräusche und Einbußen in der Sprachqualität in Kauf nimmt, reicht auf jeden Fall ein Bluetooth Headset der unteren Preiskategorien aus. Ein Bluetooth Headset der mittleren Preisklasse bietet hingegen teilweise eine bessere Sprachqualität, filtert Hintergrundgeräusche besser und ist in seiner Machart teilweise leichter und besser verarbeitet. Für Vieltelefonierer, die das Bluetooth Headset eventuell auch beruflich nutzen, ist ein Bluetooth Headset aus dem hochpreisigen Bereich sinnvoll. Dieser Bereich beginnt ungefähr im oberen zweistelligen Bereich. Bei einem Bluetooth Headset aus dieser Preiskategorie sollten fast keine Störgeräusche mehr zu hören und ein rauschfreies Telefonieren möglich sein. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass es im Bluetooth Headset Vergleich zunächst vor allem darauf ankommt, wie das Bluetooth Headset eingesetzt wird. Die zweite Frage, die sich direkt hieran anschließt, ist die, wie viel Geld man dafür ausgeben kann und möchte. Unabhängig vom Preis stellt sich jedoch in einem Bluetooth Headset Vergleich aller Preisklassen häufig auch heraus, dass fast jedes Bluetooth Headset nach wenigen Metern störanfälliger wurde.

    Insidertipp: Je näher das Headset am Smartphone ist, umso besser fällt die Qualität der Tonübertragung aus.

    2.4 Bluetooth Headset Vergleich: Vielfalt führt zu Qualitätsprodukten

    Wie eingangs schon erwähnt, stellt fast jeder Elektronikhersteller inzwischen auch mindestens ein Modell eines Bluetooth Headsets oder sogar mehrere davon her. Entsprechend breit gefächert ist die Markenlandschaft in einigen Bluetooth Headset Tests. Auch werden unterschiedliche Tests so einige verschiedene Bluetooth Headset Vergleichssieger küren. Es ist auch nicht automatisch der Fall, dass ein Bluetooth Headset Test einen der bekannten Hersteller mit einem seiner Modelle zum Bluetooth Headset Vergleichssieger kührt. Stattdessen gibt es auch einige Tests, die Modelle eher unbekannter Hersteller empfehlen. Allerdings bleibt insgesamt auch festzuhalten, dass die hohe Konkurrenz in diesem Bereich dazu führt, dass viele Hersteller Qualitätsprodukte produzieren. Deshalb können auch verschiedene Geräte von unterschiedlichen Herstellern in einschlägigen Bluetooth Headset Tests gut abschneiden. Insgesamt profitieren Käufer davon, dass für ihren individuellen Bluetooth Headset Vergleich zahlreiche Modelle mit den unterschiedlichsten Eigenschaften zur Verfügung stehen.

    3. Der Vergleich – normales Headset versus Bluetooth Headset

    Was unterscheidet ein normales Headset von einem Bluetooth Headset? Wir gehen der Sache auf den Grund und stellen die Vor- und Nachteile vor.

    normales Headset

    VORTEILE

    • gute bis sehr gute Klangqualität
    • komplette Sicherheit der Daten

    NACHTEILE

    • oft sehr preisintensiv
    • Kabel kann als störend empfunden werden
    • Kabel kann Kabelbruch erleiden

    Bluetooth Headset

    VORTEILE

    • wireless – kein Kabelsalat
    • Schaltung und Annahme der Gespräche per Knopfdruck
    • günstig im Preis

    NACHTEILE

    • kleinere Störgeräusche möglich
    • Datensicherheit wird bezweifelt

    4. Fazit

    Ein Bluetooth Headset hat sehr viele Vorteile, aber auch gewisse Nachteile. Wenn man die wichtigsten Punkte zusammenfasst, kann man sehen, dass für jeden Käufer im Bluetooth Headset Vergleich ein erschwingliches Modell mit guter Leistung erhältlich sein dürfte. Schließlich gibt es die Geräte in den verschiedensten Preisklassen. Der größte Vorteil, den ein Bluetooth Headset zu bieten hat, liegt auf jeden Fall darin, dass es kein Kabel hat. Ein Nachteil – und auch das zeigt der eine oder andere Bluetooth Headset Test – liegt in der kurzen Reichweite. Auch wenn theoretisch bis zu einhundert Meter möglich sind, konnte kein Bluetooth Headset in zahlreichen Bluetooth Headsets Testw mehr als zehn Meter störungsfrei überbrücken. Das liegt vor allem daran, dass heutzutage die unterschiedlichsten technischen Geräte auch verschiedene Störsignale abgeben. Entsprechend wird eine solche theoretische Reichweite in der Praxis vorerst nicht annähernd erreicht werden. Doch trotz der kleineren Mängel kann man nach einem Bluetooth Headset Vergleich zu der Erkenntnis gelangen, dass es sich lohnt, es einmal auszuprobieren. Wie oben beschrieben, kann man auch erst einmal ein Bluetooth Headset aus dem niedrigeren Preissegment kaufen, um das Prinzip einmal auszuprobieren. Wenn man dann davon überzeugt ist, kann man natürlich auch mehr Geld für ein besseres Modell ausgeben, auch wenn ein unabhängiger Bluetooth Headset Test ebenso aufzeigen kann, dass vielleicht sogar ein vergleichsweise günstiges Modell zum Bluetooth Headset Vergleichssieger taugt. Um das passende Modell zu finden, sollten Käufer sich zunächst vor allem überlegen, welchen Funktionsumfang sie in welcher Qualität benötigen.

    Ähnliche Seiten