Amazon Video

Amazon Logo
Amazon Logo
Video on Demand Amazon Video
Video on Demand Amazon Video
Amazon Action (1)
Amazon Action (1)
Amazon Details (1)
Amazon Details (1)
Amazon Leihen (1)
Amazon Leihen (1)

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Amazon Video

    Der Anbieter eines Video on Demand Services, den wir Ihnen in diesem Bericht nähre bringen wollen, ist durch etwas anderes weltweit bekannt geworden – Amazon. Eigentlich kennt man das US amerikanische Unternehmen, als Online-Versandhaus bei denen man in der Regel alles bekommt, was man benötigt. Seit 2007 bietet Amazon seinen Kunden die Möglichkeit, einen Premium-Service in Anspruch zu nehmen. Dieses Angebot hat sich in den letzten Jahren stetig erweitert. Am Anfang gab es nur die Vorteile einer Gratis-Lieferung bei einem Bestellwert unter 20 Euro und Lieferung am nächsten Tag. Ab 2012 gab es den Zugang zur Kindle-Leihbücherei, hier können Kunden ein Buch pro Monat kostenfrei ausleihen – aber nur von Amazon ausgewählte Titel. Im Jahr 2014 hat Amazon den Streamingdienst eingeführt. Nun kann man auf ihrer Seite Filme, Serien und Musik streamen. Amazon hat 2008 mit der Onlinevideothek Love-Film kooperiert und einen großen Anteil an Aktien bekommen. Die komplette Übernahme fand im Jahr 2011 für 250 Millionen Euro statt. Anfangs konnte man Filme nur separat über Love-Film per Post leihen, bis das Streaming in das Prime-Angebot aufgenommen wurde. Nun kann man online Filme streamen und DVDs beziehungsweise Blu-Ray-Discs per Post bei Love-Film leihen. Zum Leihen benötigt man allerdings ein eigenständiges Abonnement.

    Angebotserweiterung

    Durch den Video-on-Demand-Service, ist aber auch der Preis von Amazon Prime gestiegen. Anfangs betrug dieser 20 Euro, seit des Angebots von Filmen, Serien und Musik ist dieser auf 49 Euro angestiegen. Allerdings fallen diese Kosten nicht pro Monat an, sondern pro Jahr. Wenn man es also auf monatliche Kosten runter rechnet, kommt man auf einen Betrag von 4,08 Euro. Der Preis erscheint gering, wenn man sich die Vorzüge von Gratis-Lieferkosten, Lieferung am nächsten Tag und Leihe von E-Books, neben dem Streaming, anguckt. Allerdings gibt es nicht die Möglichkeit eines monatlichen Abos, dafür aber einen Testmonat, und das Amazon Prime Angebot endet erst ein Jahr nach dem letzten bezahlen, wenn man es rechtzeitig kündigt. Die Kündigung ist auch nicht schwer, man muss lediglich unter seinen Konto-Einstellungen den Button “Amazon Prime-Mitgliedschaft verwalten” auswählen. Dann muss man nur auf “nicht verlängern” klicken und nach Ablauf des Probemonats ist man wieder ganz normales Amazon Mitglied. Sollte Ihnen der Service allerdings zusagen und die Kosten sind nicht zu hoch, verlängert sich das Abo automatisch, wenn man es nicht beendet.

    Eigene Serien im Angebot

    Als Nächstes schauen wir uns das Angebot und den Aufbau der Seite an. Amazon hat das Video Angebot auf ihrer Hauptseite, in einen einzelnen Bereich, eingebaut und hat keine extra Seite dafür erstellt. Man kann Filme und Serien online streamen, allerdings bietet Amazon auch die Möglichkeit des Kaufens und Leihens. Der Umfang der angebotenen Filme variiert in bestimmten Abständen. Was gerade neu dazu gekommen ist, erfährt der Abonnent per Mail. Aktuell findet man ungefähr 2.126 Filme und 2.712 Folgen auf Amazon. Die Folgen sind in mehrere Staffeln gegliedert. Neben Produktionen der großen Studios wie Warner Bros. oder Universal bei Filmen oder HBO bei Serien, bietet Amazon auch Eigenproduktionen an. Unter der Bezeichnung Amazon Originals werden diese produziert. Das diese Produktionen keineswegs von schlechter Qualität sind, beweisen Titel wie The Man in the High Castle oder Mozart in the Jungle. Die Preisspanne beim Kauf von Filmen ist groß, sie geht von 0,99 Euro bis zu 16,99 Euro. Filme leihen beginnt bei 3,99 Euro. Ob es sich um einen Film mit Originalton oder einer Synchronisation handelt, spielt beim Preis keine Rolle. Bei Serien ist es etwas anders, da gibt es nur die Möglichkeit des Kaufens. Dafür hat man die Wahl, ob man eine Folge kauft oder eine ganze Staffel. Eine Folge kostet zwischen 2,49 Euro und 2,99 Euro. Wovon der Preis einer Staffel abhängt ist nicht ersichtlich, er erstreckt sich von 14,99 Euro bis zu 34,99 Euro. Dabei ist der Preis einer älteren Staffel einer Serie geringer als kürzlich erschienene Staffeln. Manche Anbieter unterscheiden noch im Preis bei Serien in Originalton und der deutschen Synchronisation, aber bei Amazon weicht der Preis dabei nicht ab. Wenn Sie sich dazu entschieden haben einen Film oder Serie zu leihen, haben Sie 30 Tage Zeit um sich den gewählten Titel anzugucken. Wenn Sie diesen einmal geschaut haben, wird die Datei automatisch 48 Stunden nach dem ersten Abspielen gelöscht. Vor dem Kauf eines Titels sollten Sie aber aufpassen. Auch wenn Sie einen Film oder Serie gekauft haben, bedeutet das nicht das Sie das Produkt einfach runterladen und offline gucken können. Wenn Sie einen Titel gekauft haben, können Sie ihn jederzeit anschauen, allerdings muss währenddessen die ganze Zeit eine Verbindung mit dem Internet bestehen. Man kann den Titel zwar runterladen, aber auch nur auf ausgewählte Geräte wie ein Tablet mit passender App oder auf Amazon Produkte.

    Gewohnte Amazon Qualität

    Um seine gewünschten Filme oder Serien zu finden, ist die Seite teilweise ein wenig unübersichtlich. Aber wenn man schon öfters auf Amazon etwas bestellt hat, kommt man zurecht. Wenn man sich eine Watchlist, mit den Titeln die man noch sehen möchte, zusammengestellt hat, erscheint diese am Seitenanfang. Darunter werden Titel in verschiedenen Kategorien präsentiert. Wenn man sich einen Film oder eine Serie angeschaut hat, merkt sich Amazon diese und empfiehlt Passendes. Weitere Kategorien, in denen Filme vorgeschlagen werden, sind zum Beispiel, meist gesehene Filme, exklusive Filme, Filme im Original oder Film-Trends. Aber es gibt auch Titel in verschiedensten Genres wie Komödie, Horror, Fantasy oder Drama. Die gleiche Einteilung findet man auch im Bereich der Serien. Einen separaten Bereich für Kinder gibt es nicht, lediglich Kategorien in den Sektion Filme und Serien.Bei der Qualität des Bildes und des Tons lässt sich Amazon aber nicht lumpen. Bei der Bildqualität fahren sie mit der Möglichkeit auf, die Filme mit der 4k-Technologie zu genießen. Das bedeutet, dass die Auflösung bis zu 3840 x 2160 beträgt. Wenn Sie also einen Fernseher mit 4k-Technologie besitzen, können Sie Filme und Serien in höchster Auflösung angucken. Da dies aber eine hohe Menge an Datenvolumen bedeutet, ist die Voraussetzung dafür eine passende Internetleitung. Damit die Auflösung auch bei Ihnen zu Hause ankommt, benötigen Sie mindestens einen VDSL-Anschluss mit einer Bandbreite von 50.000 Megabit pro Sekunde. Bei der Tonqualität steht Amazon der Konkurrenz in nichts nach und bietet auch Dolby Digital Plus.Als Player zum abspielen im Browser wird, wie bei den meisten Anbietern, Microsoft Silverlight benutzt. Für Android- oder iOs-Geräte gibt es eine passende App, genau wie für Spielekonsolen wie Playstation 4, Xbox One oder Nintendo Wii U.Bei Problemen rund um das ihr Angebot ist Amazon sehr hilfsbereit. Neben, heutzutage, Standard-Kontaktwegen wie E-Mail oder Live-Chat, hat Amazon noch was besonderes im Petto. Anstatt wie früher bei Fragen oder Problemen bei Amazon anzurufen, werden Sie angerufen. Zuerst müssen Sie Ihre Telefonnummer in ein Feld eingeben, anschließend haben Sie zwei Knöpfe zur Auswahl. Entweder Amazon ruft Sie sofort an oder in fünf Minuten. Aber Sie können auch über den gewohnten Weg, einer allgemeinen Hilfenummer, selber bei Amazon anrufen.

    Fazit

    Abschließend können wir sagen, dass Amazon gute Arbeit im Bereich des Video on Demand Services macht. Der einzige bittere Geschmack hinterlässt die Option des Kaufes bestimmter Titel. Man kann sie zwar kaufen, aber nicht auf dem eigenen PC speichern und sie jederzeit, auch ohne Internet, ansehen. Zwar ist der Preis von Amazon Prime durch das Streaming-Angebot gestiegen, allerdings ist der Preis pro Jahr akzeptabel.

    Ähnliche Artikel

    Kommentar schreiben

    Kommentar